Alpine Outdoor-Ehe: Mammut übernimmt Ajungilak

21.04.2001

Der Schweizer Alpin und Outdoor-Sportbekleider Mammut AG hat soeben den norwegischen Schlafsack-Spezialisten Ajungilak übernommen.

Mammut, eine Tochter der Conzzeta-Holding, verkauft derzeit etwa 60 Prozent seiner professionellen Alpin- und Outdoor-Sportprodukte im Heimatmarkt Schweiz. Die restlichen 40 Prozent gehen in den Export - und anderen auch nach Deutschland, wo der Outdoor-Alpinist seit 1998 mit einer eigenen Tochtergesellschaft in Kempten vor Ort ist.
Ajungilak gilt als Europas führender Schlafsack-Anbieter und hat ebenfalls eine Tochter-Vertriebsgesellschaft in Deutschland. Zu Ajungilak gehören auch die Marken Lill-Sport, Caravan sowie Isle of Kodiac.
Beide Unternehmen sehen in dem Zusammenschluß "besten Chancen für weitere Synergien. Sowohl Mammut als auch Ajungilak bieten eine Angebotspalette, die auch für die internationale Radlergemeinde (vor allem für Reiseradler) interessant ist. -jb-

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten