Aprilia: Lizenznehmer MT Distribution surrt mit E-Tretroller los

07.01.2021
Neu: dieser erste Aprilia-gebrandete E-Tretroller.

Kurz vor Weihnachten verkündete eine weitere motorisierte Zweirad-Größe den Einstieg in den internationalen E-MIkromobilitäts-Markt. Die zur italienischen Piaggio Group (Marken Ape, Aprilia, Derbi, Gilera, Laverda, Moto Guzzi, Porter, Vespa) gehörende sportive Motorrad-Marke Aprilia ist eine Lizenzvereinbarung mit Landsmann MT Distribution srl eingegangen. Demnach surrt MT - ein sich auf Dienstleistungen, Franchising und E-Mobilität konzentrierendes Unternehmen - als Lizenznehmer und kommerzieller Partner mit dem Aprilia-gebrandeten E-Tretroller-Modell »eSR1« in den Markt.

Mit dem jetzt vorgestellten Aprilia E-Tretroller will man »in der überfüllten Welt der leichtgewichtigen Elektromobilität« mit einem hochmodernen Design und einer Verkleidung punkten, die dem Roller laut Piaggio Group »einen robusten, sportlichen Look verleiht«.
Das Aprilia-Premierenmodell »eSR1« ist bereits in einer begrenzten Anzahl in den wichtigsten Motoplex-Flagship-Stores der Piaggio-Gruppe in Italien und bei ausgewählten Händlern als Preview erhältlich. Ab 20. Januar 2021 wird er dann laut Piaggio Group »in führenden Elektro-Fachmärkten, Fachgeschäften und den Top-Online-Shops zu einem Preis von 659 Euro erhältlich sein«.
Lizenznehmer MT Distribution hat sich im Sektor E-Mobilität schon einen Namen gemacht: das Unternehmen ist bereits als Lizenznehmer der zur VW Group gehörenden Motorrad-Marke Ducati mit E-Falträdern und E-Tretrollern in Erscheinung getreten.
Der Aprilia E-Step-Scooter »eSR1« ist mit einem bürstenlosen 350 Watt-Motor und einem herausnehmbaren 280 Watt-Akku ausgestattet. Mit einer Akku-Ladung soll man bis zu 30 Kilometer weit kommen.
Weitere Features des Aprilia-gebrandeten E-Tretrollers: 10 Zoll-Laufräder mit pannensicheren Tubeless-Reifen, ein leichter Rahmen aus Magnesiumlegierung sowie ein Bremssystem, das aus einer elektrischen Doppelbremse vorne und einer Scheibenbremse hinten besteht, LED-Front- und Rücklicht und ein in den Lenker integriertes 3,5-Zoll-LCD-Display.
Bei jedem Kauf eines »eSR1«-E-Tretrollers ist eine Tutela Famiglia-Versicherung bei AXA Assistance (einem der führenden Anbieter auf dem Versicherungsmarkt) enthalten.
Weitere Infos auf der Webseite von Lizenznehmer MT Distribution www.mtdistribution.it.

Text: Jo Beckendorff, Fotos: Piaggio Group
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten