Asecos: Neuer Sicherheitsschrank zum Laden und Lagern von Lithium-Ionen-Akkus

03.07.2019
Neuer Sicherheitsschrank zum Laden und Lagern.

Bei der Lagerung von Lithium-Ionen-Akkus gilt zu bedenken, dass sie wie ein Gefahrstoff behandelt werden müssen. Für eine adäquate Lagerung hat der Hersteller Asecos aus dem hessischen Gründau eine Typ-90-Schranksserie im Rahmen der ION-Line entwickelt, die auch das gleichzeitige Laden erlaubt. Darin können neue oder gebrauchte Akkus und Batterien der mittleren Leistungsklasse (nach VdS 3103: 2016-05 (2)) nicht nur sicher gelagert, sondern gleichzeitig auch geladen werden (aktive Lagerung).

Dabei gewährleisten die Lithium-Ionen-Sicherheitsschränke laut Anbieter einen zweifachen Schutz mit 90 Minuten Feuerwiderstandsfähigkeit von außen nach innen. Entsteht außerhalb des Schrankes ein Brand, sind die Akkus im Schrankinneren vor Überhitzen geschützt und können sich spontan entzünden, instabil werden oder explodieren. Mit Blick auf das Risiko beim unbeaufsichtigten Laden außerhalb der Arbeitszeit bietet Asecos neu den zusätzlichen 90-minütigen Brandschutz von innen nach außen mit zusätzlicher mehrstufiger Warnfunktion optisch und akustisch. Wird ein Brand erkannt, löst das Brandunterdrückungssystem im Schrankinneren aus und Löschpulver verteilt sich gleichmäßig im gesamten Schrankinnenraum und unterdrückt das Brennen der Batterien.
Als weitere Schutzmaßnahmen schalten sich zeitgleich die Steckdosenleisten im Schrankinneren sowie die technische Entlüftung ab. So können eine sichere Evakuierung der Mitarbeiter und weitere Schutzmaßnahmen erfolgen.

Geprüfte Sicherheit

Für den Brandschutz von innen nach außen seien zusätzliche Prüfungen in Anlehnung an die EN 1363-1 sowie nach dem DIBt-Entwurf »Grundsätze für Prüfung und Beurteilung des Feuerwiderstandes von Brandschutzgehäusen für Verteiler für elektrische Leitungsanlagen – Brand von innen« erfolgt, informiert der Anbieter. Wie alle ihre Typ-90-Schränke sei auch die ION-Line für den Brandschutz von außen nach innen geprüft nach DIN EN 14470-1 und entspreche den aktuell gültigen Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS 510).
www.asecos.com

Foto: Asecos

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten