Assona-Marke Protectonaut startet modulare Online-E-Bike-Versicherung

22.09.2020
Timo Dreger

Unter seiner Digitalmarke Protectonaut legt der Berliner Spezialversicherer Assona eine online buchbare, modular aufgebaute E-Bike-Versicherung auf.

»Mit unserer E-Bike-Versicherung kann jeder Kunde den für sich persönlich passenden Schutz zusammenstellen«, erklärt Timo Dreger, Leiter des Protectonaut-Teams. Fünf Bausteine bilden das Grundgerüst: Akku, Reparatur inkl. Akku, Diebstahl, Verschleiß sowie Mobilität inkl. Pick-up.
Ob lediglich der teure E-Bike-Akku oder auch die Reparatur im Falle eines Unfalls abgesichert sein soll, entscheidet der Kunde. Ebenso, ob ein Pannendienst das E-Bike wieder flott machen soll, wenn es auf einer Tour innerhalb Europas liegen bleibt.
Versichert werden können auch E-Bikes, die schon eine Weile in Gebrauch sind: Bis maximal 24 Monate nach Kauf ist der Abschluss der E-Bike-Versicherung möglich. Von Privat gekauft Räder sind allerdings ausgeschlossen, nur im stationären Fachhandel oder bei einem Online-Händler gekaufte Bikes können versichert werden.
Der Abschluss der E-Bike-Versicherung erfolgt online über die Seite e-bike.protectonaut.com, wo auch die einzelnen Module im Detail erklärt werden.
»Bei der Konzeption unserer E-Bike-Versicherung ist uns aufgefallen, dass die meisten Versicherer dem Kunden fertige Pakete anbieten – ob er die Leistungen braucht oder nicht. Wir wollen, dass unsere Kunden es selbst in der Hand haben«, erklärt Dreger. Und das soll in Zukunft für alle Protectonaut-Produkte gelten, die Handyversicherung wird derzeit bereits überarbeitet und modular gestaltet.

www.e-bike.protectonaut.com

Verena Ziese/Fotos: Assona/Protectonaut

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten