Bafang eröffnet eigenes Büro in Taiwan

08.04.2020
Ab sofort in Taiwan vor Ort für Bafang im Einsatz: Denise Huang.

Die chinesische E-Antriebssyytem-Größe Bafang Electric (Suzhou) Co., Ltd. hat in Taichung - dem Mekka der internationalen Fahrradindustrie in Taiwan - ein Verkaufsbüro eröffnet. Dieses wird von Denise Huang als Kontaktperson vor Ort gelenkt.

Alleine die Tatsache, dass Taiwan die Schlüssel für Innovationen im hochwertigen Fahrrad-Sektor in seinen Händen hält, hat den chinesischen Produzenten Bafang dazu veranlasst, mit einem eigenen Verkaufsbüro genau dort hinzugehen, wo vor allem die hochwertigen (E-)Bikes für den westlichen Markt produziert werden.
Bafangs Taiwan-Office soll sich auf die Betreuung von OEM-Kunden in Taiwan kümmern. Dabei geht es nicht nur um Verkauf und Kundendienst, sondern auch Produktpräsentationen sowie alle anderen Aspekte der OEM-Bedürfnisse und -Wünsche.
Zu Bafangs neuen Taiwan-Agentin Denise Huang erklärt Bafang-Mitbegründer und -Mitgeschäftsführer Sunny He: »Für unsere Vertretung in Taiwan suchten wir jemanden, der Erfahrungen mit OEM-Herstellern, Lieferketten und den aktuellen globalen Markttrends hat. Deshalb freuen wir uns, mit Denise jemanden gefunden zu haben, die nach mehr als zehn Jahren in der Fahrradindustrie für mehrere Erstausrüster und den Aftermarket ein ausgeprägtes Insiderwissen entwickelt hat.«
Erstes Ziel für Denise Huang ist es jetzt, »gute Beziehungen zu allen Kunden in Taiwan zu schaffen und zu pflegen«. Das funktioniere nur mit Service. Der sei für sie und Bafang oberste Priorität, um als »vertrauenswürdiger Geschäftspartner für unsere Kunden da zu sein und weiter an der nachhaltigen Erfolgsgeschichte der E-Mobilität teilzuhaben«.

Text: Jo Beckendorff/Bafang, Foto: Bafang

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten