Bafang-Europe rundet sein E-Bike-Kit-Portfolio weiter ab

08.05.2019
Bafang GM Europe Jack Brandsen mit semiintegriertem Akku.

Erstmals unter dem Dach des europäischen Gemeinschaftsstandes von Conebi auf der Taipei Cycle Show ausstellend: Bafang Electric Motor Science Technology B.V. (alias Bafang-Europe) mit Sitz im niederländischen Bijsterhuizen. Als Mitglied des niederländischen Fahrrad-Verbands RAI ist das europäische Unternehmen mit Mutter in China auch zur Ausstellung unter dem europäischen Fahrradindustrie-Verbandsdach Conebi berechtigt.

Dort stellte die E-Bike-Antriebs – und -Komponentengröße wie bereits berichtet weitere Akku-Positionslösungen für Fahrradrahmen vor. Abgerundet wird das bestehende Programm laut Bafang-Europe Geschäftsführer Jack Brandsen ab sofort mit einer semiintegrierten Lösung: »Die Nachfrage nach Semiintegration ist weiter vorhanden.« Dabei wird der Akku nicht komplett im Rahmen-Unterrohr versteckt, sondern formschön auf besagtem Unterrohr angebracht bzw. eingebettet.
Bafang bietet sowohl eine semiintegrierte Lösung mit 450 als auch 600 Wattstunden. Des Weiteren bietet man im Falle des Einsatzes eines Nabenmotors auch unterhalb der Batterie zusätzlichen Platz: »Dort lässt sich dann der Controller einbauen.«
Insgesamt rundet Bafang sein E-Bike-Kitportfolio mit dieser nun präsentierten Semintegration ab. Die komplette Angebotsrange reicht bis zum sogenannten »Open System«, das sowohl die Kombination von Motor, Steuerungen, Sensoren, Displays und Akkus sowohl unterschiedlicher Bafang- Serien als auch anderer Hersteller erlaubt. Die Produktion der neuen semiintegrierten Produkte 2020 startet in diesem Jahr durch.
www.bafang-e.com

Text/Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten