Bafang prüft EMV selbst

19.08.2022
Bafang prüft EMV selbst.

Nach zwei Jahren und einer Kapitalinvestition von umgerechnet 1,44 Millionen Euro hat Bafang in seiner Heimat China den Bau seines Labors für elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) erfolgreich abgeschlossen und ist damit eines der wenigen Unternehmen in der weltweiten Elektroindustrie, dass eine solche Einrichtung besitzt.

Das EMV-Labor wird umfangreiche Testdaten für künftige Produktprojekte liefern und soll zur Kostensenkung, Effizienzsteigerung und Qualitätsverbesserung beitragen. Es hat eine Fläche von 120 Quadratmetern und verfügt sowohl über eine Semi-Anechoic-Kammer als auch über einen EM-Shielding-Raum.

mb, Fotos:Bafang

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten