Zweiradmechatroniker messen sich im Bundeswettbewerb

19.12.2019
Stefan Lange und Franz-Josef Feldkämper.

Wer ist Deutschlands bester Mechatroniker für Zweiräder? Diese Frage wurde am 9. November 2019 beim Entscheid »Bundeswettbewerb des Zweirad-Handwerks – PLW« in der Bundesfachschule Frankfurt geklärt.

Zum zweiten Mal war in der Fachrichtung Fahrradtechnik Stefan Lange vom Ausbildungsbetrieb das gelbe U aus Münster erfolgreich. Nach dem Sieg im nordrheinwestfälischen Wettbewerb erreichte er auch auf Bundesebene den ersten Platz und darf sich nun als beste Nachwuchskraft aller deutschen Fahrradwerkstätten betrachten.
Valerian Mies vom Ausbildungsbetrieb Lange in Stuttgart kam auf den zweiten Platz. Ihm folgt auf Rang drei Jonas Tredup, der bei Rad und Tour, Inhaber Thorsten Larschow, in Cuxhaven ausgebildet wurde. Emil Egger von Egger-Radl in Waldkirchen erreichte den vierten Platz.
In der Fachrichtung Motorradtechnik belegte Michael Thurn vom Ausbildungsbetrieb Autohaus Waser aus Waldshut-Tiengen den ersten Platz. Zweiter Bundessieger ist Eric Tim Förster von Breiter Zweiradtechnik aus Erbes-Büdesheim. Anton Schmidt von Sommer Motorradtechnik in Bergen folgt auf dem dritten Platz. Vierter wurde Christian Delfs, ausgebildet bei Bergmann und Söhne in Neumünster. Ihm folgt Anne Rose Eckhoff von Zweiradcenter Papst auf dem fünften Platz.
Foto: BIV

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten