Bike Action: nach Janz-Abschied soll nächste Generation ans Ruder

16.03.2020
Bike Action Logo.

Mit dem Ausscheiden von Dirk Janz aus seinem 1988 gegründeten Unternehmen Bike Action Fahrradhandelsgesellschaft mbH verabschiedet sich auch ein großes Stück deutsche Mountainbike-Geschichte. Der Geschäftsführer hat sich laut Firmenangaben »im Zuge eines Generationenwechsels bei Bike Action für die Neuordnung seiner Aktivitäten entschieden und scheidet zum März 2020 aus der Geschäftsleitung aus«.

Bevor die nächste Generation das Ruder übernimmt, wird allerdings ein Management-Team unter Leitung von Christoph Goebel (der Branche als Gründer und einstiger Geschäftsführer von Grofa bekannt) die Geschicke während einer Übergangsphase lenken. Goebel ist seit 2013 Mitgesellschafter von Bike Action mit Sitz in Rodgau.
Wichtig: »Die grundsätzliche Ausrichtung der Gesellschaft bleibt bestehen. Der Schwerpunkt von Bike Action liegt weiterhin beim Vertrieb und Marketing der Marken Rocky Mountain Bicycles, Evoc Sports, Race Face und Easton Cycling.«
Zum Ausscheiden von Dirk Janz aus dem Unternehmen erklärt Christoph Goebel: »Für seinen Einsatz in den vergangenen Jahren möchte ich Dirk herzlich danken. Mit Bike Action hat er in den vergangenen 33 Jahren eine Top-Markt geschaffen, die für langfristige Partnerschaften steht. Wir beiden sind davon überzeugt, dass die kommende Generation das Unternehmen erfolgreich weiter voranbringen wird.«
Dirk Janz selbst hält sich kurz: »Ich möchte mich bei allen, die meine Wege in den letzten 33 Jahren gekreuzt haben, für die vielen schönen intensiven Momente und die gute Zusammenarbeit bedanken.«
Mehr zu Mr. Rocky Mountain« und den Anfängen von Bike Action in einer der kommenden RadMarkt-Ausgaben.

Text/Fotos: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten