Bike&Co First View plus 2019: Messekonzept überzeugt

02.08.2019
Bike&Co-Logo.

Die zweite Ausgabe der Bike&Co-Verbandsmesse First View fand am Wochenende vom 26. bis 28. Juli im Hauptquartier der Einkaufsgenossenschafts-Schwester Sport 2000 in Mainhausen statt. In diesem Jahr neu: der Zusatz »plus«, der für ein weiteres Angebot an die geladenen Händlerpartner wie zum Beispiel Impulsvorträge stand. Aber auch sonst wurde die Messe im Vergleich zum Vorjahr als großes Plus empfunden. Genaue Besucherzahlen wurden allerdings bis dato nicht bekannt gegeben.

Auf den fast 3.000 Quadratmetern der drei Ausstellungshallen und mit einem Außenbereich konnten die Fachbesucher sich schon vor den Herbstmessen in Mainhausen einen intensiven Überblick über die Trends und Modelle der kommenden Saison 2020 verschaffen.
»In Mainhausen boten wir unseren Händlern mit der Bike&Co First View plus erstmalig eine Orientierungsmesse mit Event-Charakter,« erklärt Bico-Geschäftsführer Jörg Müsse. Die zusätzlichen Events in Form von Vorträgen kamen gut an. Zahlreiche Händler nutzten die Möglichkeit, am Wochenende detaillierte Informationen über Orderfinanzierung oder Bikeleasing und seine Vorteile für den Händler mitzunehmen. Oder sie ließen sich zu den Feinheiten der nächsten Generation der Bosch- und Shimano-Antriebe schulen. Sowohl Messe-Einlass als auch Vortrags-Besuch waren kostenlos.
Erstmals auf der Verbandsmesse als Aussteller vor Ort: Kellys Bicycles, Klever Mobility, Moustache und Qwic.
Am letzten Messeabend konnten Müsse und sein neuer Geschäftsführerkollege Olaf Heinen resümieren: »Die Stimmung auf dem Messe-Campus war durchweg positiv. Unsere Händler konnten sich entspannt und fokussiert über die umfangreichen Produktneuheiten informieren, und das haben auch unsere Aussteller wahrgenommen. Das Konzept unserer Bike&Co First View plus ist absolut aufgegangen.«
Mehr zur Bike&Co First View plus 2019 in der kommenden RadMarkt-Ausgabe 8/2019.

Text: Jo Beckendorff/Bike&Co, Fotos: Bike&Co

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten