Bikepacker aufgepasst: Knog präsentiert faltbares Solar-Ladepanel

06.05.2022
Bikepacker aufgepasst: Knog präsentiert faltbares Solar-Ladepanel.

Pünktlich zur durchstartende Bikepacking- und Outdoor-Saison 2022 stellte der australische Beleuchtungshersteller Knog Pty Ltd. auf der Düsseldorfer Cyclingworld 2022 (18.-20. März) ein faltbares Solar-Ladepanel vor. Mit ihm lässt sich die Kraft der Sonne einfangen und Smartphones, Tablets, Actionkameras, GPS-Geräte, Powerbanks & Co. aufladen.

Das »PWR Solar« verfügt über vier monokristalline Panels mit »Sunpower Maxeon Gen 5«-Solarzellen. Diese werden laut Knog auch von der NASA verwendet. Sie produzieren eine maximale Ladeleistung von 10 Watt. Eine intelligente Chip-Technologie sorgt sowohl für einen jederzeit optimalen Ladestrom als auch für einen effizienten Ladevorgang.
Um das Ladegerät ideal auszurichten, zeigen vier LEDs nicht nur den Grad der Sonnenenergie-Erfassung an, sondern auch die Lade-Rate, mit der das Endgerät mittels USB-A Anschluss aufgeladen wird.
Das robuste »PWR Solar«-Gehäuse besitzt eine strapazierfähige ETFE-Beschichtung, die sich zum Transport bequem auf Smartphone-Größe zusammenfalten lässt. Zum Aufladen kann das Gerät auch aufgehangen und zur Sonne ausgerichtet werden.
Mit seinem Falt-Packmaß von 175 x 105 x 35 Millimeter und einem entfalteten Packmaß von 540 x 175 x 17 Millimeter ist »PWR Solar« laut Knog »ein idealer Begleiter für den nächsten Bikepacking- oder Outdoortrip. Das Gerät wiegt gerade einmal 450 Gramm. Mehr zum Produkt über www.cosmicsports.de/marke/knog. In Deutschland und Österreich ist Cosmic Sports GmbH mit Knog auf Tour.

Text: Jo Beckendorff/Cosmic Sports, Fotos: Knog/Cosmic Sports
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten