Bionicons erstes E-Fully surrt jetzt in den Fachhandel

12.07.2019
Bionicon Product Management/Technik S. Schubert mit »Engine«.

Zweirad-Größe MSA – neben dem Vertrieb der Taiwan-Faltrad-Marke Strida auch noch mit der eigenen E-Bike-Mobilitätsmarke sowie der übernommenen sportiven Marke Bionicon im Markt – nutzte die Eurobike Media Days (EMD), um die Produkte ihrer Backcountry-Marke von Fahrrad-Medienvertretern persönlich auf Herz und Nieren testen zu lassen. Wobei Bionicon Product Management & Technik Sebastian Schubert gleich am Stand klar machte, dass man am Kronplatz noch nicht und bewusst die 2020er-Moelle präsentiere, sondern immer noch die Ware, die man derzeit kaufen kann: »Wir haben uns entschlossen, unserer 2020-Range erstmals auf der Eurobike im September zu präsentieren.«

Nichtsdestotrotz gab es quasi eine Neuheit. Denn das E-Fully »Engine« war erstmals zum Test bereit. Dieses ist insofern neu, weil es gerade jetzt an die Fachhandel-Partner ausgeliefert wird. »Eingine« surrt dank flexiblem Umbau sowohl mit 27,5 Plus- als auch 27,5 Zoll- Standardbereifung in den Markt. Angetrieben wird »Engine« von dem leistungsstarken Shimano E-Bike Kit »Steps E-8000«. Ansonsten sind neben Shimano weitere Markenanbieter wie Ergon, Ergotec, Kindshock, Magura, Rockshox, Schwalbe, Sun Ringle etc. mit an Bord.
www.bionicon.com

Text/Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten