Birkhold verbucht deutlichen Umsatzanstieg

31.10.2019
Die Präsentationsangebote für E-MTBs werden immer mehr nachgefragt.

Das Jahr 2019 ist für das Unternehmen Julius Birkhold, Anbieter für Fahrrad-Präsentationssysteme, bisher offensichtlich gut gelaufen. Geschäftsführer und Inhaber Werner Birkhold verkündet ein zweistelliges Umsatzplus.

Ganz konkret sind die Zahlen nicht, doch gibt der schwäbische Hersteller aus Steinheim am Albuch seinen Umsatzanstieg mit 20 bis 25 Prozent an. Getragen werde das Wachstum sowohl vom Heimatmarkt Deutschland als auch vom Export.
Die erfolgreichsten Produkte waren laut eigenen Angaben das Twin-System für zwei Ebenen und vor allem der Rolli und Rolli-up-Presenter für E-Bikes. Dies System mit höhenversetzter Anordnung benötige nicht mehr Platz als das Fahrrad selbst.
Beim Twin-System können bis zu 30 konventionelle Fahrräder auf 6 Metern Länge fahrfertig montiert präsentiert werden bei gutem Zugriff.
Die hohe Nachfrage 2019 wirkt sich auch auf die Lieferzeiten aus. Je nach Produkt muss der Händler hier derzeit zwischen 6 und 10 Wochen veranschlagen. Mit den Bestellungen bis Anfang Dezember dürften die Produktionskapazitäten für Januar 2020 bereits ausgelastet sein.
Für Kunden, die bis Ende November bestellen, bietet der Hersteller bei Liefertermin Februar 2020 einen Rabatt, wobei die Preisliste 2019 zugrunde liegt.
Fotos: Birkhold

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten