Blubrake-ABS jetzt erstmals auch an einem E-Citybike

25.09.2019
Erstes E-Citybike mit Blubrake-ABS: Crescents »Ellie 7-VXL ABS«.

Die zur Cycleurope Group gehörende schwedische Fahrrad-Marke Crescent ist der erste Anbieter eines E-Stadtrads mit dem integrierten Antiblockier (ABS)-System des italienischen Anbieters Blubrake. Bisher war nur bekannt, dass das innovative System in der kommenden Saison an einigen E-Mountainbike-Modellen der ZEG-Eigenmarke Bulls zum Einsatz kommt.

Eine Analyse zum Thema Sicherheit auf dem Fahrrad hat laut Cycleurope Group folgendes Ergebnis geliefert: »58 Prozent der Unfälle, in die E-Bikes verwickelt sind, geschehen beim Bremsen, und zwar auf Grund der Blockade des Vorderrads.«
Mit Crescent setzt die allererste Marke das integrierte ABS-System von Blubrake an einem E-Citybike ein – und zwar am 2020er-Modell »Ellie 7-VXL ABS«. Dazu Cycleurope-Geschäftsführer Jonas Netterström: »Wir haben lange an der Entwicklung einer Smart-Technologie für City-Bikes gearbeitet und können nun endlich ein Angebot präsentieren, das in Sachen Sicherheit bei der Mobilität in der Stadt den entscheidenden Vorsprung besitzt.“ Bei Cycleurope sei man davon überzeugt, »dass durch ein erhöhtes Sicherheitsniveau bei den Fahrrädern auch die Benutzung von E-Bikes in der Stadt zunehmen wird. Die Entwicklung solcher Sicherheitssysteme ist ein Schritt in diese Richtung.«
»Wir sind sehr glücklich, mit dem Team von Crescent zusammengearbeitet und mit unserem ABS zur Vervollständigung von Ellie beigetragen zu haben«, betont Bluebrake-Geschäftsführer Fabio Todeschini, »momentan stellt unser ABS eine extrem interessante Neuheit dar, die bei den Herstellern von E-Bikes sehr erfolgreich ist. Ein Beispiel dafür ist das neue Crescent-Modell.»
Mehr Info zum Blubrake ABS-System unter http://blubrake.it.

Text: Jo Beckendorff/Cycleurope Group, Fotos: Cycleurope Group

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten