Blubrake: erfolgreiche Standpremiere auf der CES 2020

22.01.2020
Blubrake Logo.

Auf der in diesem Jahr vom 7. bis 10. Januar laufenden führenden US-Elektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas legte der zum Mailänder E-Novia Konzern gehörende Hersteller Blubrake eine erfolgreiche Standpremiere hin. Laut dem jungen Anbieter erregte dessen vollständig in den Rahmen integrierte und sowohl an Off- wie Onroad-Modellen zum Einsatz kommende ABS-System für E-Bikes große Aufmerksamkeit.

Generell gilt CES als globale Bühne, auf der Innovationen der nächsten Generation auf den Markt gebracht werden. Die diesjährige Messe verdeutlichte im Rahmen des CES-Themenbereichs »nachhaltige Mobilität« den stark gestiegenen Technologietransfer zwischen Auto- und E-Bike-Sektor. So war diesmal in Las Vegas eine lange Liste alternativer und nachhaltiger Mobilitätsprodukte und -technologien zu sehen.
Erstmals dabei: das 2015 gegründete Mechatronikunternehmen Blubrake. In Las Vegas hob Blubrake-Gründer und Geschäftsführer Dr. Fabio Todeschini – laut eigenen Angaben »ein Pionier der ‚Brake-by-wire‘-Systeme in der Automobil-Welt« – hervor, dass ihn sein fundiertes Wissen über elektronische Steuerungstechnologien für Bremssysteme zur Entwicklung eines ABS-Systems für E-Bikes inspirierte: »Dank der Arbeit eines multidisziplinären Teams qualifizierter Ingenieure und Produktdesigner konnten wir ein ABS auf den Markt bringen, das die Sicherheit der E-Bike-Nutzer absolut verbessert. Dieses System ist zu einem Maßstab für die aktive Sicherheit auf dem E-Bike-Markt geworden.«
Neben der ZEG-Fahrrad-Marke Bulls, die das Blubrake-System in diesem Jahr für zwei vollgefederten E-MTB- und E-Trekkingbike-Modellen anbietet, wird es auch von der zur Cycleurope Group gehörenden Crescent an einem E-Citybike sowie bei der sich auf schnelle Pedelecs konzentrierende jungen Marke Trefecta zum Einsatz kommen.
In Las Vegas wurde die Blubrake-Standpremiere auf der CES unter anderem auch von der italienischen Innovationsministerin Paola Pisano aufgesucht (Bild unten).

Text: Jo Beckendorff/Blubrake, Foto: Blubrake

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten