BMC-Rennstall sattelt Lifestyle-Bike mit Gates-Riemenantrieb

14.02.2013

Die Mitglieder des BMC-Racing-Teams werden für die Saison 2013 mit einem Alltagsrad ausgestattet, mit dem sie sich schnell vor und nach den jeweiligen UCI World Tour Rennen von A nach B bewegen können. Es ist das allererste UCI Pro Team, das mit einem offiziellen Alltagrad ausgestattet wird...

Das besondere an dieser „Urbanchallenge“-Kollektion (die man in unsere Breitengraden eher als Fitnessbike-Range bezeichnen würde): Der Schweizer Anbieter ist für das Modell „UC01“ eine Partnerschaft mit Zahnriemen-Antriebsanbieter Gates Corporation eingegangen. Der Gates-Riemen kommt zusammen mit einer Alfine-Nabenschaltung von Shimano zum Einsatz. Die BMC-Teammitglieder können zwischen einer Acht- und Elfgang-Nabe wählen.
Laut BMC besitzt „Urbanchallenge die abenteuerlichen Gene seines Bruders ‚AC01’ gepaart mit der Inspiration von Metropolregionen“. Es wird fester Bestandteil des Team-Trucks sowohl auf den Rennen in Europa als auch den USA sein.
„Wir fahren auf den schnellsten Rennrädern, sodaß es jetzt auch angemessen ist, daß wir auch die coolsten Alltagsräder auf der UCI World Tour satteln“, erklärt BMC Racing Team Präsident und Geschäftsführer Jim Ochowicz.
Partner Gates freut sich ebenso über die neue Partnerschaft - weil man somit „unsere Technologie einem breiteren Renn-Fangemeinde vorstellen kann, die vielleicht ein cooles Alltagsrad suchen. Wir hoffen, daß sich dieses Publikum dann an die wartungsfreien Vorteile eines Gates Carbon Drive Riemenantriebs erinnert und ein BMC Urbanchallenge-Bike kauft“, meint Gates Vice President of Marketing Greg Vigil.
Mehr Info zu dem neuen individuellen Team-Mobilitäsrad „UC01“ unter www.bmc-switzerland.com (und dort unten rechts auf den Link „Lifestyle“).

Text: Jo Beckendorff/BMC, Fotos: BMC

 


 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten