BMZ Group übernimmt langjährigen Technologielieferanten APA

22.02.2021
Von APA: der von BMZ Group eingesetzte Zellsteck-Automat.

Wie Batteriesystem-Anbieter BMZ Group soeben bekannt gab, hat er zu Jahresbeginn die APA GmbH Anlagen- und Produktionsmaschinenbau aus Alzenau übernommen. Diese befand sich seit Anfang August in einer Insolvenz in Eigenverwaltung. Mit der Übernahme bleibt der Standort Alzenau mit seinen 19 Arbeitsplätzen komplett erhalten. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

APA war schon über viele Jahre Technologielieferant für BMZ Group. Zukünftig sollen die Alzenauer als neues Mitglied in der Unternehmensgruppe den Wandel zur Automatisierung aktiv mitgestalten. Unter dem Firmendach der im Batteriemarkt stark positionierten BMZ Gruppe wird man künftig Automatisierungsanlagen und -lösungen für den Einsatz in der Batterieherstellung entwickeln.
Laut BMZ Group war APA im Kundenauftrag langjähriger Systemlieferant von Produktionsanlagen, Konstrukteur und Hersteller von voll- und halbautomatischen Montage-, Bearbeitungs- und Prüfanlagen. Allerdings kam es bei dem Unternehmen im Zuge der Corona-Pandemie im letzten Jahr zu einem erheblichen Auftragsrückgang. Folge: APA musste letztlich einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Aschaffenburg einreichen, wollte die Sanierung aber im Rahmen einer Eigenverwaltung lösen.
Neben Prüfanlagen, Fördervorrichtungen, verfahrenstechnische Anlagen und Anlagen zur Bearbeitung von Sondermaterialien stellt APA auch Sondermaschinen zum Schrauben, Schweißen, Kleben und zur Teilebearbeitung her. Laut BMZ Group ist die Übernahme eine strategische Investition »zur langfristigen Sicherung von Know-how sowie von Entwicklungs- und Fertigungskapazitäten«, die in der BMZ-internen Fertigung, Montage und Prüfung von Produkten und Systemen aus Bereichen wie zum Beispiel der stark wachsenden E-Mobilität ihre Anwendung findet.

Text: Jo Beckendorff/BMZ Group, Foto: BMZ Group
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten