B.O.C.: Wiedereröffnung fast aller Filialen, Neueröffnung in Soest

22.04.2020
B.O.C. Logo.

Vorgestern (20. April) hat Bikefilialist Bike & Outdoor Company GmbH & Co. KG (Fahrradläden B.O.C. und Bikemax) die eigentlich bereits für den 19. März geplante Eröffnung einer neuen Filiale in Soest nachgeholt. Die Neueröffnung war aufgrund der Corona-Krise verschoben worden. Außerdem gaben die Hamburger bekannt, ihre Filialen »nach Umsetzung weitreichender Corona-Prophylaxe-Maßnahmen« wieder zum Großteil für den Verkauf geöffnet zu haben. Aufgrund der behördlichen Vorschriften gelten nun in allen 35 B.O.C.- und Bikemax-Filialen neben besonderen Hygiene-Bedingungen auch eine jeweilige Einlass-Reglementierung.

Bereits kurz nach Ostern waren die meisten B.O.C.- und Bikemax-Werkstätten wieder in Betrieb genommen worden. Davor waren laut B.O.C.-Geschäftsführer Stephan Geiger im März »auf Wunsch der Mitarbeiter sämtliche Filialen inklusive Werkstatt geschlossen«.
Während die neue 35. Filiale in Soest zu jenen gehört, die diese Woche Montag auch wieder für den Verkauf eröffnete, müssen die drei in Bayern gelegenen Filialen in Bamberg, Mainaschaff und Neu-Ulm wegen der Vorgaben der hiesigen Landesregierung noch eine Woche länger warten. Dort dürfen (Fahrrad-Geschäfte erst am kommenden Montag (27. April) wieder für den Verkauf geöffnet werden.
Die neue B.O.C.-Filiale in Soest bringt mit ihren mehr als 2.400 Quadratmetern Gesamtfläche (davon ca. 1.400 Quadratmeter Verkaufsfläche) »die größte Fahrrad- und E-Bike-Auswahl« nach Soest. »Unweit des Kölner Rings - nur wenige hundert Meter von der B 229 entfernt - wird Ihnen eine Auswahl von mehr als 600 Fahrrädern und E-Bikes angeboten, ergänzt durch Zubehör und passende Textilien sowie einen qualifizierten Werkstattservice«, heißt es aus der Hamburger Firmenzentrale.
Zur Soester Neueröffnung, bei der aufgrund des Corona-Virus auch nach Verschiebung auf einen späteren Termin auf die ursprünglich geplante große Eröffnungsfeier verzichtet wurde, erklärte B.O.C.-Geschäftsführer Bernd Heumann: »Mit der Öffnung unserer Filiale in Soest helfen wir unseren Kunden dabei, in dieser Zeit der Einschränkungen individuell mobil zu bleiben. Wir wollen für die Menschen in Soest und Umgebung da sein und mithelfen, dass sie gesund und sicher unterwegs sein können. Selbstverständlich setzen wir dabei die von den Gesundheitsbehörden vorgegebenen Richtlinien konsequent um. Unser Appell an unsere Kunden ist, alle empfohlenen Maßnahmen zu beachten und im Umgang mit unseren Mitarbeitern und anderen Kunden besondere Rücksicht walten zu lassen. Bitte nutzen Sie die Hygienestation im Eingangsbereich und halten Sie ausreichend Abstand.«

Text: Jo Beckendorff/B.O.C., Foto: B.O.C.

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten