Böttcher-Fachhändlerschulung zu Konfigurator und Neuheiten

03.03.2016
Theorie und Praxis erlebten rund 30 Fachhändler auf der Böttcher-Schulung.

Zur ersten Schulung des Jahres am 17. Februar 2016 konnte der Fahrradgroßhändler und –hersteller Böttcher in Wesseln rund 30 Fachhändler begrüßen. Theorie und Praxis zu vereinen, war das Motto der Veranstaltung. Auf der Tagesordnung stand nicht nur das Programm mit den Neuheiten 2016, auch der Online-Fahrradkonfigurator spielte eine zentrale Rolle.

Nach kurzer Unternehmensvorstellung ging es um das vielfältige Böttcher-Programm, dass sechs verschiedene Kategorien umfasst: Allround, Retro, Trekking, Reise, Pinion und Pedelec. Die Vielfältigkeit des Gesamtprogramms ließ sich unter anderem mit Hilfe des Online-Fahrradkonfigurators erklären. Er ermöglicht durch seine zahlreichen Komponenten nahezu unendlich viele Möglichkeiten der individuellen Zusammenstellung eines Rades. Zusammen mit der Website und dem Onlineshop erleichtert er die abschließende Bestellung des Fachhändlers.
Nicht nur die Neuheiten 2016 wurden thematisiert, auch die eingesetzten Komponenten der Marken Gates, Pinion, Rohloff, Shimano Steps und Ansmann in Verbindung mit der Rahmentechnologie waren Schwerpunkt der Präsentation. Zur theoretischen und praktischen Vertiefung dienten die Workshops und die anschließenden Testfahrten. Präsentationen der Firmen Busch und Müller und Humpert vermittelten zusätzliches Wissen zum Thema Licht und Ergonomie. Busch und Müller informierte zu Gesetzesvorschriften, Kerntechnologien und Neuheiten 2016. Humpert setzte mit seiner Marke Ergotec den Schwerpunkt auf die Sicherheit der Fahrräder, dem sogenannten »safety level«.
Einen Gesamteindruck des Unternehmens konnten sich Fachhändler aus Norddeutschland bei einer abschließenden Betriebsbesichtigung verschaffen.
Hauke Niemann, Geschäftsführer der Böttcher Fahrräder GmbH  freut sich über die vielen positiven Rückmeldungen der Fachhändler und betont: »Unseren Kunden Qualität zu bieten und stets zufrieden zu stellen, ist unser Ansporn und unser Anspruch. Aus diesem Grund ist es wichtig, den Fachhandel kontinuierlich zu schulen.«
Foto: Böttcher

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten