Böttcher-Fahrräder: gut besuchte viertägige Hausmesse 2021

30.09.2021
Gut besucht: Die Hausmesse 2021 von Böttcher-Fahrräder.

Vier Tage lang - vom 23. bis 26. September – lief die diesjährige Hausmesse des norddeutschen Manufakturspezialisten und Grossisten Böttcher-Fahrräder GmbH. Dort standen gleich mehrere Produktneuheiten im Rampenlicht.

Trotz anhaltender Pandemie konnte Böttcher mit einem ausgeklügelten Hygienekonzept und einer 3G-Zugangsregelung in diesem Jahr eine im Vergleich zum Vorjahr größere Anzahl an Fachhändlern im hohen Norden begrüßen. Schließlich ist die Böttcher-Hausmesse nicht nur ein Branchentreff mit Traditionswerten, sondern auch ein alljährlicher Termin, bei dem wichtige Geschäftsimpulse entstehen.
Eine große Rolle tragen dabei auch diverse Teile-Hersteller und –Lieferanten, die vor Ort ihre Produktpaletten präsentierten. Bei ausführlichen und qualitativ hochwertigen Gesprächen konnte Böttcher sich mit seinen Fachhandelspartnern intensiv über aktuelle und bevorstehende Themen austauschen.
Was die präsentierten Produktneuheiten für die Saison 2022 betrifft, standen laut Angaben von Böttcher »vor allem die präsentierten Radreise-Konzepte der Böttcher Evolution Serie, Radreise-Räder für Weltumrundungen bis hin zu Gravelbikes für alltägliche Mikroabenteuer« im Rampenlicht. Ebenfalls hervorzuheben war eine Studie der zukünftigen Böttcher E-Bikes, die mit Hilfe von 3D-Druck realisiert werden konnte und auf besonders positive Resonanz stieß.
Böttcher-Fazit: »Mit der Hausmesse wurden viele Grundlagen für ein erfolgreiches Fahrradjahr 2022 gelegt, in das Böttcher mit viel Engagement und Optimismus gemeinsam mit den Handelspartnern gehen wird.«

Text: Jo Beckendorff/Böttcher, Fotos: Böttcher

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten