Bosch Ebike Systems Schulungstour 2017/2018 kurz vor dem Start

09.10.2017
Bei den sechs vorherigen Schulungstouren haben europaweit insgesamt mehr als 35.000 Teilnehmer ihr Wissen aufgefrischt und erweitert.

Die siebte Schulungstour des Antriebsspezialisten Bosch Ebike Systems beginnt am 10. Oktober 2017 und führt durch 13 europäische Länder. E-Bike-Händler haben dann an 220 Terminen die Möglichkeit, ihr Wissen über die neuesten Antriebs- und Diagnosemöglichkeiten sowie die digitalen Features von Bosch Ebike Systems zu erweitern. Bisher wurden europaweit insgesamt mehr als 35.000 Teilnehmer fortgebildet.

Der Schulungsplan 2017/2018 wurde unter anderem in Skandinavien ausgebaut. Dafür wurde Stephan Heitzmann neu als Fachberater in das Service-Team geholt. Der seit über zehn Jahren in Norwegen lebende Vertriebsexperte soll 22 Schulungen in Skandinavien leiten, unter anderem erstmals in Finnland.
Inhalte der Schulungen sind Produktneuheiten für das Modelljahr 2018: zwei neue Antriebssysteme für Stadt- und leichte Tourenfahrten, ein spezieller Unterstützungsmodus für den CX-Motor, ein im Unterrohr integrierbarer E-Bike-Akku, neue E-Shift-Varianten sowie erweiterte Features des All-in-one-Bordcomputers Nyon.
Darüber hinaus erfahren die Fachhändler in den Schulungen mehr zu Diagnosemöglichkeiten und Anwendung des Bosch Diagnostic Tools, mit dem sich auch Diagnoseberichte für Endkunden erstellen lassen.
Anmelden können sich Händler aus Deutschland, der Schweiz, Dänemark, Finnland, Norwegen, Schweden, Belgien, den Niederlanden, Italien, Großbritannien, Spanien, Frankreich und Österreich über den Webshop der Servicepartner:
www.bosch-Ebike.com/webshop (alle Länder außer Schweiz) sowie
www.bosch-Ebike.ch/webshop (Schweiz)
www.bosch-Ebike.net
Foto: Bosch


 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten