Branche trauert um Andrea Meneghelli

09.09.2020
In Memoriam: Andrea Meneghelli.

Traurige Nachricht aus Italien: wie der RadMarkt diese Woche erfuhr, verstarb Andrea Meneghelli plötzlich und unerwartet bereits am letzten Mittwoch (2. September) nach einer Ausfahrt in seinem Heimatort Dolo, einer Gemeinde in Venetien. Er wurde nur 49 Jahre alt.

Andrea Meneghelli hatte sich nicht nur einen Namen als einstiger Marketing- und Verkaufsleiter der Selle Royal Group gemacht, bei der er im Jahr 1998 einstiegen war, sondern auch als Präsident des traditionellen Radrennens Eroica in der Toskana. Selbst ein begeisterter Radler, hatte er sich immer wieder auf »heroische Radreisen« begeben. Die letzte führte ihn laut Medienberichten seiner Heimatregion Ende letzten Jahres nach Feuerland in Südamerika, das er (natürlich mit Brooks-Sattel) als Bikepacker durchquerte.
Bei Selle Royal Group zeichnete sich Meneghelli ab 2008 in mehreren Positionen für deren 2002 übernommenen britischen Sattel- und Zubehör-Anbieter Brooks verantwortlich. Speziell bei Brooks – der traditionelle Produzent wurde auch unter dem Dach der Selle Royal Group weiter eigenständig und gezielt auf seine Historie setzend geführt - nahm Meneghelli sowohl als Marketingleiter als auch später als Markendirektor und seit 2018 als Markenberater über all die Jahre eine zentrale Rolle ein.
Unser Beileid und Mitgefühl gelten seiner Familie, vor allem aber seiner Frau und seinen beiden Söhnen.

Text/Foto: Jo Beckendorff


 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten