BVZF heißt drei neue Mitglieder in seinen Reihen willkommen

27.04.2020
BVZF-Logo.

Mit Rose Bikes GmbH, Chike GmbH & Co. KG und Velocollect GmbH begrüßt der Bundesverband Zukunft Fahrrad e.V. (BVZF) gleich drei neue Mitglieder in seinen Reihen.

Gerade jetzt – in Zeiten der Corona-Krise, in denen die Nutzung des individuellen Fahrrad-Mobilität deutlich gestiegen ist – würden die Beitritte von Direktanbieter Rose Bikes, dem Carbobike-Anbieter Chike sowie der Marktplattform Veocollect den Anspruch von BVZF unterstreichen, »mit besonders innovativen Mitgliedern die Mobilitätswende nach vorne zu bringen«. Da käme die Unterstützung neuer Mitglieder gerade recht.
Zum BVZF-Beitritt erklärt Rose Bikes-Geschäftsführer Thorsten Heckrath-Rose: »Unsere Motivation ist es, möglichst viele Menschen fürs Radfahren zu begeistern und aufs Rad zu bringen. Mit diesem Antrieb entwickeln wir unsere Bikes und agieren wir als Händler. Das Fahrrad hat riesiges Potential, einen wichtigen Beitrag in einem modernen, klima- und menschenfreundlicheren Mobilitätsmix zu leisten. Damit dieser Mobilitätsmix Realität wird, müssen sich die politischen Rahmenbedingungen für Fahrräder, Fahrradindustrie und Fahrradinfrastruktur deutlich verbessern. Daher befinden wir uns im ständigen Austausch mit den wichtigsten Akteuren und unterstützen aktiv die Arbeit der wichtigsten Verbände und Organisationen. Da wir genau wie Zukunft Fahrrad die zentrale Bedeutung neuer Dienstleistungen und Servicekonzepte für die Verkehrswende als unabdingbar einstufen, freuen wir uns auf die zukünftige Zusammenarbeit.«
Chike-Geschäftsführer Manuel Prager sagt indes zum BVZF-Beitritt: »Bei Chike beschäftigen wir uns jeden Tag mit der Mobilität von Morgen. Für unser Chike bekommen wir tolles Feedback von Kundinnen und Kunden. Umso mehr freuen wir uns darauf zu sehen, was wir bei Zukunft Fahrrad gemeinsam mit anderen starken Akteuren bewegen können. Denn wenn wir heute die Weichen richtigstellen, kann das Fahrrad in Zukunft mehr für eine nachhaltige Gesellschaft erreichen, als es viele derzeit für möglich halten!«
Veloconnect-Geschäftsführer Dr. Ulrich Gries meint indes: »Wir engagieren uns bei Zukunft Fahrrad zusammen mit Kollegen und Kolleginnen anderer Unternehmen mit dem Ziel, das Fahrrad als urbanes Verkehrsmittel zu fördern. Unsere Rolle verstehen wir dabei als Teil einer digitalen Infrastruktur, um den lokalen Fahrradhandel zu unterstützen und die Branche insgesamt miteinander zu vernetzen.«
Mehr Info zum BVZF unter www.bvzf.org.

Text: Jo Beckendorff/BVZF

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten