BVZF heißt neues Verbandsmitglied Riese & Müller willkommen

15.11.2019
V.l.n.r.: das R&M-GF-Trio Heiko Müller, Markus Riese und Dr. Sandra Wolf.

E-Bike-Anbieter Riese & Müller GmbH verstärkt seine Verbandsarbeit und engagiert sich beim erst im Juli 2019 gegründeten Bundesverband Zukunft Fahrrad (BVZF). Durch die Mitarbeit in diesem Zusammenschluss aus Unternehmen der Fahrradbranche  (Dienstleister, Hersteller, Start-ups der Digitalisierung, Händler und Zulieferer) mit Schwerpunkt im  Dienstleistungssektor wollen die Mühltaler »als Anbieter von E-Bikes und E-Cargo Bikes den Austausch zwischen den Marktteilnehmern verbessern und die Kommunikation zu politischen Entscheidungsträgern weiter ausbauen«. Gemeinsames Ziel: eine nachhaltige Mobilitätswende.

Dazu Riese & Müller-Geschäftsführerin Sr. Sandra Wolf: »Wir begrüßen die Gründung des neuen Verbands und unterstützen die Verbandsarbeit aus Überzeugung. Gemeinsam mit dem BVZF wollen wir das E-Bike als Mobilitätsalternative zum Auto in den Fokus von politischen Entscheidungsträgern rücken und der Fahrradbranche die Stärke verleihen, die sie braucht, um Veränderungen aktiv voranzutreiben. Klimafreundliche Mobilität darf nicht nur den Tausch Verbrenner- gegen Elektromotor bedeuten, sondern muss größer gedacht sein und alle Formen der Mobilität einschließen.«
Mit dem Engagement beim BVZF will Riese & Müller unter anderem auch die fehlende Freigabe für bis zu 45 km/h schnelle S-Pedelecs auf Radwegen genauer betrachten. Die Freigabe würde laut den Mühltalern auch Pendler mit weiten Fahrtwegen dazu veranlassen, das Auto öfter stehen zu lassen, und damit die CO2-Emissionen in Städten deutlich reduzieren.
Der BVZF-Vorstandsvorsitzender (und Jobrad-Gründer) Ulrich Prediger findet es wiederum großartig, »dass mit Riese und Müller ein innovativer Hersteller dabei ist, der die Elektrifizierung des Fahrrads entscheidend nach vorne gebracht und bereits sehr früh eigene Cargo Bikes entwickelt hat. Damit steht Riese & Müller sinnbildlich für die positive Weiterentwicklung der Branche. Das passt perfekt zum BVZF. Wir freuen uns auch über den Willen, aktiv im Verband mitzuarbeiten.«

Text: Jo Beckendorff/Riese & Müller, Foto: Riese & Müller

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten