By Schulz kooperiert mit Momes

24.05.2019
V.l.n.r.: Markus Schulz, Dirk Sandrock und Robert Koch.

Um seine Kompetenz als Systemanbieter rund um das Fahrrad-Cockpit auszubauen, kooperiert der hochwertige Teileanbieter By Schulz GmbH mit Sportelektroniker Momes GmbH. Zudem hat By Schulz den Vertrieb der ´Silikon-Halterungssysteme von Bone Collection übernommen.

Dank der oben genannten Kooperation arbeitet der hinter O-Synce-Macher Momes stehende Dirk Sandrock aus Heidelberg »im Bereich der adaptiven Integrierung« erstmals eng mit dem Saarbrückener Speedlifter-Macher By Schulz zusammen. Dabei soll Sandrock auch das By Schulz-Führungsduo Markus Schulz und Robert Koch in Bezug auf Kommunikation und Marketing der gesamten Produktpalette unterstützen.
»Dirk Sandrock kann aufgrund seiner Erfahrungen als Produktmanager für Fahrräder, Komponenten und seiner aktuellen Tätigkeit in Bezug auf die Entwicklung von elektronischen Lösungen unser Team gut verstärken«, freut sich By Schulz-Mitbegründer und -Geschäftsführer Markus Schulz.
Mit dieser Kooperation will By Schulz - vielen sowohl durch die Speedlifter-Systeme als auch die gefederten Sattelstützen bekannt – als Systemanbieter sein Produktportfolio rund um das Cockpit gezielt ausbauen. Neben dem von By Schulz entwickelten »Stem Docking System« (kurz SDS), das als gelungene Lösung für die Integration einer zunehmenden Anzahl von Komponenten gilt, soll die Zusammenarbeit mit den Anbietern von elektronischen Komponenten und der Fahrradindustrie verstärkt werden.
So wird SDS zu einem erweiterten Haltersystem, mit dem elektronische Komponenten wie E-Bike-Display, GPS, Bike Computer, Actioncam oder Licht laut By Schulz »variabel, schnell und elegant zu einer Einheit integriert werden«. Dabei passt eine spezielle Vorbauplatte nicht nur auf alle eigenen Vorbauten, sondern auch auf Vorbauten mit gleichem Einbaumaß.
Neu im By Schulz-Vertrieb ist Bone Collection - ein Halterungssystem aus Silikon zur geschützten Aufnahme von Smartphones. Diese wird laut dem Teileanbieter aus Saarbrücken so in das SDS-System integriert, »dass es eine verbesserte Ablesbarkeit sicherstellt«.
Mehr unter www.byschulz.com.

Text: Jo Beckendorff/By Schulz, Fotos: By Schulz

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten