Campagnolo Group informiert Partner und Kunden

26.03.2020
Vorerst bis 3. April geschlossen: die Campi-Zentrale in Vicenza.

Der italienische Fahrradkomponenten-Anbieter Campagnolo S.rt.l. hat im Namen seiner beiden Premiummarken Campagnolo und Fulcrum Wheels ein Schreiben zur aktuellen Situation in Zeiten des Corona-Virus veröffentlicht.

Nachdem alle »nicht-wesentlichen Geschäfte« auf Regierungsbeschluss aufgrund des vor allem in Italien verheerend grassierenden Corona-Virus schließen mussten, bleibt auch die Campi-Zentrale in Vicenza »mit sofortiger Wirkung bis zum 3. April 2020 geschlossen«.
Allerdings würden die Campi-Fabriken außerhalb Italiens bis dato weiterarbeiten. Somit sei die Verfügbarkeit der Produkte und die Bearbeitung der noch ausstehenden Aufträge »bis auf weiteres für einen derzeit nicht eindeutig festgelegten Zeitraum gewährleistet«. Was danach passiert, würde auch von externen Lieferanten und der Entwicklung der globalen Situation abhängen.
Aber zurück nach Italien: »Unsere Mitarbeiter in der Firmenzentrale in Vicenza setzen ihre tägliche Arbeit in intelligenter Weise fort. Daher ist der Kontakt zu Kunden und Hauptpartnern gewährleistet. Sie informieren - einschließlich der ausstehenden Lieferungen - über Einzelheiten des täglichen Bedarfs. Dasselbe wird auch mit allen möglichen Forschungs- und Entwicklungs-Aktivitäten im Zusammenhang mit neuen Produkten geschehen«, heißt es im vorliegenden Campi-Schreiben. So sei auch sichergestellt, dass die Produkte des Modelljahres 2021 ordnungsgemäß vorgezogen werden.
Letztendlich der Hinweis: »Wir freuen uns auf eine zukünftige vollständige Wiederaufnahme unserer Geschäftstätigkeit und freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass alle unsere Fabriken und Büros in den letzten Tagen ordnungsgemäß keimfrei gehalten wurden.«
Schließlich habe man unter Einhaltung der von den Regierungen der jeweiligen Länder kommunizierten Maßnahmen, in denen die Campi-Fabriken liegen, dafür gesorgt, dass das Personal sicher ist. So habe es bisher auch noch keine Fälle von Infizierten unter der gesamten Campagnolo-Belegschaft gegeben. O-Ton Campi: »Dies ist wirklich die größte Leistung in diesem besonderen Moment, da wir glauben, dass es unsere primäre Verantwortung ist, für unsere Gemeinschaft zu sorgen und so den Schutz aller unserer Mitarbeiter und ihrer Familien zu gewährleisten.«
Künftig werde man allen Freunden und Kunden mit weiteren Informationen auf dem Laufenden halten: »In der Zwischenzeit lassen Sie uns bitte wissen, wenn wir Ihnen weiter behilflich sein können. Wir stehen Ihnen zur Verfügung!« Und: »Bleiben Sie sicher, bleiben Sie zu Hause und lassen es sich gut gehen!«

Text: Jo Beckendorff/Campagnolo Group, Foto: Campagnolo Group

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten