Cannondale präsentiert Treadwell: Neue Dimension von Fahrspaß

29.05.2019

Ein verspieltes, handliches Alltagsbike – so charakterisiert die zum Dorel-Konzern gehörende Bikemarke Cannondale ihr neuestes Baby: das Treadwell.


Das Treadwell sei easy, leicht und und reaktionsschnell: Denn der Leichtbaurahmen lässt leicht tragen und dank der Easy-Ride-Geometrie, die eine geringe Überstandshöhe mit einem kurzen Reach zum Lenker vereint, auch mit bequemer Sitzposition sowie optimaler Tritteffizienz fahren. Das Sitzgefühl sei  weder zu aufrecht und steif noch zu gestreckt und sportlich und mache das Treadwell zum Feelgood-Bike.
Auch in punkto Konnektivität eröffnet das Treadwell neue Dimensionen: Über einen integrierten Laufradsensor lässt sich das Bike mit der neuen Cannondale-App verbinden: Durch eine einfache Radumdrehung wird das Bike automatisch registriert und die App kann jede Fahrt aufzeichnen. Auf dem neuen Intellimount-Vorbau kann man das Smartphone montieren, so dass man über die App auch während der Fahrt Geschwindigkeit, Fahrstrecke, Kalorienverbrauch und vermiedene CO²-Emissionen im Blick hat. 
Die App erinnert außerdem daran, wann es Zeit ist, dem Treadwell eine Inspektion zu gönnen.
Cannondales neue Interpretation eines Alltagsreades gibt es neben der Naked-Version auch mit Frontgepäckträger und Schutzblechen. Neben dem Standardrahmen mit niedriger Überstandshöhe zum flotten Aufschwingen ist auch ein Unisex-Durchstiegsrahmen zu haben, der das Aufsteigen noch einfacher macht.

vz/Fotos: Cannondale

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten