Ciclosport: mit tollen Ciclo- und Livall-Neuheiten in die Saison 2020

01.10.2019
Ciclosport Sales Director Ewald Hartmann.

Zwei Produktneuheiten stellte Anbieter Ciclosport auf seinem diesjährigen Eurobike-Stand ins Rampenlicht: Zum einen einen neuen smarten Fahrradhelm seiner Vertriebsmarke Livall für den urbanen Dschungel, zum anderen ein neues Fahrrad- und Outdoor-Navigationssystem seiner eigenen Marke Ciclo.

Der Livall-Fahrradhelm »BH51M Neo« hat einen Update mit weiteren Sicherheitsfunktionen erhalten. Zu den neuen Features gehören laut Ciclosport Sales Director Ewald Hartmann »ein Rücklicht und Blinker mit 45 LEDs, eine Front-Positionsbeleuchtung, ein Sonnenschirm in Lederoptik sowie telefonieren und navigieren via Bluetooth-Konnektivität«. Die in den Helm integrierten Lautsprecher sorgen für guten Stereo-Sound. Das Mikrofon ist ebenfalls im Helm eingebaut. Der Helm kann sogar wie ein Funkgerät genutzt werden. Heißt, dass eine Radlergruppe via Tastendruck auf der Fernbedienung in den Walkie-Talkie Modus schalten kann.
Dazu noch einmal Hartmann: »Dieser Helm kann sogar Stürze erkennen und im Notfall eine SOS-Nachricht schicken. Was auch einmalig ist: dank gezielter und vor allem hörbarer Navigationsansagen über die eingebauten Lautsprecher verpassen Radler auch keine Abzweigung mehr.« Insgesamt würden zwei Modelle – der »BH51M Neo« und der «BH51T Neo« (letzterer mit weniger Funktionen) angeboten.
Hartmann präsentierte dem RadMarkt dann noch den neuen »Navic 400«. Hier setzt Ciclosport auf ein vier Zoll großes und einfach zu bedienendes Farb-Display (»das hat sonst keiner!«), das mit den kompletten Weltkarten von Open Street Map (OSM) und Falk ausgestattet ist. Gut zu wissen: Die Kartenführung soll auch offline – also ohne GPS-Connection – funktionieren. Zielgruppe dieses neuen Navic-Modells sind eindeutig Touristik-Radler.
www.ciclosport.com
www.livall.de

Text/Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten