Cities for Cycling war Green Deal-Mitunterzeichner in Griechenland

23.06.2020
Cities for Cycling-Logo.

Laut einer Meldung im Newsletter des Fahrradlobby-Dachverbandes European Cyclists‘ Federation (ECF) vom 10. Juni hat Griechenkland am Weltumwelttag (5. Juni) das Grüne Abkommen zur Förderung der Elektromobilität unterzeichnet. Das Thema Fahrrad war durch das ECF-Mitglied »Cities for Cycling« vertreten. Deren Entwicklungsdirektor Spiros Papageorgiou unterzeichnete als einer von insgesamt 20 Instanzen die Vereinbarung.

Das Grüne Abkommen zur Förderung der Elektromobilität soll zum Übergang Griechenlands zu einer klimaneutralen Wirtschaft beitragen. Es steht sowohl im Einklang mit den Hauptzielen des Nationalen Energie- und Klimaplans als mit der nationalen »Roadmap« Griechenlands zur Erreichung der Ziele des europäischen »Green Deal«.
Die Elektromobilität wird als ein Schlüsselfaktor für die Erreichung der nationalen Umweltziele angesehen. Fakt ist, dass der Verkehrssektor für etwa 25 Prozent der nationalen Kohlendioxidemissionen verantwortlich ist. Hohe Verstädterungsraten in Verbindung mit einem überdurchschnittlich hohen Alter der Fahrzeugflotte (15,5 Jahre im Vergleich zum EU-Durchschnitt von 11,7 Jahren) verschärfen sich derzeit weiterhin die Auswirkungen der Luftverschmutzung durch den motorisierten Verkehr.
Die Vertragsparteien - darunter die politische Führung von zwei Ministerien - beabsichtigen laut ECF-Newsletter »die Entwicklung von Initiativen, Synergien und Verpflichtungen zur Elektrifizierung des Verkehrs, zur Festigung des Übergangs zu einem kohlenstoffarmen System und erkennen an, dass dies die Umstellung der Fahrzeugflotte auf emissionsfreie oder -arme Fahrzeuge innerhalb der nächsten 20 Jahre voraussetzt«.
Die griechische Regierung ist bestrebt, das Abkommen als Instrument zur Entwicklung von Dialog und gemeinsamen Aktionen zu nutzen. Ein Hauptziel in dieser Phase war es, die volle Beteiligung der wichtigsten Interessengruppen an den vorgesehenen Initiativen des Abkommens zu fördern, indem sie aufgefordert wurden, die Vision für die landesweite Elektrifizierung des Verkehrs mit zu unterzeichnen.
Das »Grüne Abkommen zur Förderung der Elektromobilität« - ECF spricht in diesem Zusammenhang von einer »historischen Erklärung« - wurde in Griechenland am Weltumwelttag (5. Juni) in Anwesenheit des griechischen Ministerpräsidenten Kyriakos Mitsotakis unterzeichnet.

Text: Jo Beckendorff/ECF/Cities for Cycling, Foto: ECF/Cities for Cycling
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten