Citkar wappnet sich mit Investor und neuer Geschäftsführung für Wachstum

19.05.2022

Beim Berliner Liefer-Pedelec-Entwickler Citkar ist Bloomit Ventures als Investor eingestiegen und es gibt Neuerungen im Management: Stefan Räth (Betrieb) und Mitbegründer Andreas Schäfer (Technik) leiten das Unternehmen im Team.

Bei Bloomit Ventures handelt es sich um einen niederländischen Accelerator für Elektroleichtfahrzeuge, der von den Gründern von Babboe Cargo Bikes geschaffen wurde. Bloomit soll nun daran mitwirken, dass bald mehr Citkars  in vielen europäischen Städten und darüber hinaus rollen. Citkar produziert vierrädrige Pedelecs für Auslieferungen auf der so genannten »letzten Meile«. Citkar und Bloomit teilen die Vision, dass die Umstellung auf Elektrofahrzeuge eine großartige Gelegenheit ist, sich für intelligente und kleinere Stadtfahrzeuge zu entscheiden, die weniger Platz benötigen, weniger Energie verbrauchen, sicherer sind und große gesundheitliche Vorteile, z. B. in Bezug auf Schadstoffausstöße oder Lärm, bieten. Citkar ist ein großartiges Praxis-Beispiel für eine saubere, einfache und zugängliche Transportlösung für alle ab 16 Jahren.
Citkar ist in sieben Ländern mit steigenden Umsatz aktiv. Und die Nachfrage wachse weiter. Um den Anforderungen sowohl in betrieblicher als auch in technischer Hinsicht zu bewältigen, wird Citkar von zwei Managern geführt: CEO Stefan Räth ist mit einem profunden Hintergrund für Finanzen und Operations verantwortlich, Mitbegründer Andreas Schäfer als CTO  für die technische Entwicklung sowie Produktion zuständig.
Seit 2020 werden die Pedelecs mit 250-Watt-Motor, überdachter Kabine und Laderaum in Berlin-Marzahn in Serie gefertigt. Davor stand eine Reihe von Prototypen. Die jüngsten wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Best of Mobility Award (2019), dem Green Product Award (2020) und dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis (2021).

vz/Fotos: Citkar


 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten