Comodule präsentierte auf der Eurobike seine Vielseitigkeit

16.08.2022
Comodule-Mitbegründer und -CEO Teet Praks mit Serial 1 E-MTB.

Der im Fahrrad-Sektor bestens aufgestellte IoT-Anbieter Comodule präsentierte an seinem diesjährigen Eurobike-Stand vier verschiedene E-Bike-Anbieter, die alle auf das Know-how des 2014 in Estland gegründeten Anbieters setzen – und laut Comodule-Mitbegründer und -CEO Teet Praks doch alle recht unterschiedlich und einzigartig sind.

Damit wolle man auch darstellen, dass die angebotenen Konnektivitätslösungen an jeder Art von E-Bikes und LEVs (= »Light Electric Vehicles«) unsichtbar in den Rahmen integriert zum Einsatz kommen können. Zudem verweist Praks auf das User Interface, über die sich Endverbraucher mit der Software verbinden können.
Die ausgestellten Modelle mit eingebautem Comodule-Fahrradsensor waren von Aborad-Pionier Swapfiets, E-Motorrad-Anbieter Cake, E-Lifestyle-Bikeanbieter Super 73 sowie dem Harley-Davidson E-Bike-Ableger Serial 1 Cycle Company (Bild).
www.comodule.com

Text/Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten