CONEBI auf der TCS: Kleiner aber weiterhin größter Einzelaussteller

08.11.2018
CONEBI-Berater P. Hildering (links) und -Präsident Erhard Büchel.

Auch in diesem Jahr stellte die Confederation of the European Bicycle Industry (CONEBI) mit seinem europäischen Pavilion als größter Einzelaussteller der Taipei Cycle Show (TCS) 2018 aus. CONEBI ist die 2014 aus dem Zusammenschluss der europäischen Industrieverbände COLIBI (Fahrrad) und COLIPED (Fahrradteile- und accessoires) hervorgegangene europäische Dachorganisation der europäischen Fahrradindustrie.

Auch wenn der Gemeinschaftsstand im Vergleich zum Vorjahr von 36 auf 21 Aussteller um 41,7 Prozent geschrumpft war, stellte CONEBI weiterhin als größter Einzelaussteller auf Asiens größter Fahrrad-Messe aus. Laut dem für die Organisation des Taipei Cycle Show-Auftritts verantwortlichen CONEBI-Beraters Peter Hildering hat der Rückgang eindeutig mit den nur fünf Monate auseinander liegenden Taipei Cycle Shows 2018 und 2019 zu tun. Im kommenden Jahr rückt TCS (27. bis 30. März) wieder auf ihren alten Termin. »Wir denken, dass viele der unter dem CONEBI-Dach ausstellenden Mitglieder 2019 wieder dabei sind. Viele haben ihren 2018er-Auftritt aufgrund des Oktober-/November-Termins abgesagt«, erklärte Hildering in Taipei.
Diesmal erstmals unter dem CONEBI-Dach dabei: Atran Velo Cycle Lab, Michelin, Spanninga, Stronglight und Zéfal. Anmerkung des RadMarkts: Dass sich diesmal so viele französische Anbieter unter den CONEBI-Neuausstellern befanden, hat seinen Grund: Der vor einigen Jahren von der französischen Regierung unterstützte French Pavilion war nicht mehr vor Ort. So haben einige dieser Aussteller unter dem CONEBI-Dach schnell eine neue Heimat gefunden.
Neben dem europäischen  und von der EU geförderten CONEBI-Gemeinschaftsstand war auch wieder der ebenfalls auf Regierungshilfe setzende Italian Pavilion sowie der im Vergleich noch junge Japan Pavilion (der von fünf vor vier Jahren auf mittlerweile 15 Anbieter gewachsen ist) im Nangang Exhibition Center anzutreffen. Zudem in diesem Jahr seine Ausstellungspremiere feiernd: Ein allererster Korea Pavilion.

Text/Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten