Corona-Krise: Unterstützung aus der Sportbranche

21.04.2020
Energieriegel gehen jetzt an Ärzte und Pflegepersonal.

Mit ihrem Wissen, Kontakten und ihren Produkten versuchen einige Unternehmen der Sportbranche Hilfestellung in der Corona-Krise zu leisten wie zum Beispiel Protective bei der Beschaffung von Atemschutzmasken, Intersport mit Schuhen oder Enervit mit Energieriegeln.

Radbekleidungs-Hersteller Protective liefert Atemschutzmasken an Bayern
Insgesamt 16 Millionen medizinischer Atemschutzmasken sind aus Shanghai auf dem Münchener Flughafen beziehungsweise auf dem Frankfurter Flughafen angekommen. Initiiert und ermöglicht wurde diese Lieferung durch den Radbekleidungs-Hersteller Protective unter Federführung des Geschäftsführers Michael Bogner.
Bereits auf der Ispo Ende Januar in München entschieden Michael Bogner und sein Team, ihre Sourcing-Kapazitäten mit höchster Priorität in den Bereich der Gesichtsmasken zu verlagern. Wie es von den Bikewear-Anbietern heißt, wurden alle Maßnahmen ergriffen, um gemeinsam mit den Zulieferstätten binnen kürzester Zeit die Qualitätsstandards, die für die medizinischen Zertifikate unabdingbar sind, zu erfüllen. Nach der Aufhebung des Shutdowns in China konnte die Produktion mit den für den medizinischen Einsatz bestimmten FF P2 Atemschutzmasken und weiteren 3-lagigen OP-Mundschutzmasken beginnen. Alle Masken wurden vom Freistaat Bayern über ihre Institutionen geordert und sind in erster Linie für Altenheime, Pflegedienste und Krankenhäuser gedacht.

Intersport verteilt Sportschuhe
Alle Menschen, die in dieser schwierigen Zeit unser Land am Laufen halten, will die Sportfachhandelsverbundgruppe Intersport ihre Wertschätzung zeigen. Unter dem Motto »Keep the world running« werden Sportschuhe an die Menschen verteilt, die das Land gerade buchstäblich am Laufen halten, zum Beispiel Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Supermärkten und Krankenhäusern oder im Lieferdienst. Nach den Osterfeiertagen wurden zunächst in Hamburg circa 600 Paar Schuhe an ausgewählte Einrichtungen verteilt. In den nächsten Wochen würden durch die Intersport-Händler weitere Einrichtungen in Deutschland mit Schuhen beliefert, heißt es aus Heilbronn.
Foto: Intersport

Enervit spendet Energieriegel
Enervit, italienischer Spezialist für Sporternährung und Nahrungsergänzungsmittel, will in diesem Jahr sein Engagement in Deutschland weiter ausbauen und einige Laufveranstaltungen sponsern.  Diese wurden jedoch abgesagt. Die dafür vorgesehenen Energieriegel werden jetzt an Ärzte und Pflegepersonal verteilt.
Geplant war unter anderem die Versorgung der Sportler beim Freiburg Marathon sowie dem Haspa Marathon Hamburg. Da die Produkte für die Events schon produziert wurden, hat sich Enervit nun entschlossen, diese an Krankenhäuser zu spenden, um das Personal mit Energie zu versorgen »Gerade in Krankenhäusern herrscht derzeit Hochbetrieb – deshalb wollen wir die Riegel gerne dort einsetzen, wo sie gerade dringend benötigt werden. Die erste Spende geht an das Klinikum Dritter Orden in München, weitere werden folgen«, erklärt Country Manager Markus Peter. Auch das Head Quarter in Italien hat bereits verschiedene Krankenhäuser in Mailand unterstützt.
Foto: Enervit
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten