Corona: »Technibike sagt Danke«-Aktion war großer Erfolg

16.07.2020
Tolle Aktion: »Technibike sagt Danke«.

Als Dankeschön für den unermüdlichen Einsatz während der Corona-Krise hat der vor drei Jahren von Techniropa Holding GmbH gegründete E-Bike-Anbieter Technibike GmbH den Mitarbeitern der Krankenhäuser im Landkreis Vulkaneifel einen großzügigen Nachlass beim Kauf eines E-Bikes angeboten. Die Resonanz auf diese Aktion war bestens.

Über die eigens gestartete Aktion »Technibike sagt Danke« bot der in Daun in der Eifel ansässige Anbieter – unter anderem auch Schwesterunternehmen von Technisat, einem führenden Hersteller für Digital-Empfänger und -Fernseher – den Helden und Heldinnen der Krise beim Kauf eines E-Bikes zehn Wochen lang einen fulminanten Preisnachlass von 50 Prozent. Bei diesem einmaligen Angebot griffen laut Technibike viele Krankenhaus-Mitarbeiter des Landkreises Vulkaneifel zu. Insgesamt wurden über diese bis zum 30. Juni laufenden Aktion 149 E-Bike verkauft.
»Mit unserer Aktion wollten wir als regional ansässiges Unternehmen auch einen kleinen Beitrag zur Corona-Krise leisten und den Corona-Helden aus dem Gesundheitswesen, die jeden Tag mit großem Engagement und unter Einsatz ihrer eigenen Gesundheit für das Allgemeinwohl kämpfen, einfach Danke sagen. Deshalb freuen wir uns, dass unserer Aktion so gut beim gesamten Krankenhaus-Personal angekommen ist«, erklärte Technibike-Geschäftsführer Christian Koll-Schwarze.
Neben seinem eigenen E-Bike-Vollsortiment hält Technibike übrigens auch die exklusiven Rechte an Entwicklung, Produktion und den weltweiten Vertrieb von Cooper E-Bikes. Zudem bieten die Dauner seit diesem Frühjahr anderen Fahrrad- und E-Bike-Herstellern die Möglichkeit, ihre Produktionskapazitäten in Staßfurt (Sachen-Anhalt) zu nutzen - und somit einzelne Arbeitsschritte bis hin zur kompletten Fertigstellung ihrer Produkte auszulagern. Damit würde man Branchenmitgliedern eine »individuelle Auftragsfertigung in Manufakturarbeit in deutscher Qualitätsarbeit« anbieten.

Text: Jo Beckendorff/Technibike, Foto: Technibike

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten