Corona zum Trotz: Vor Ort-TCS 2022 zählte über 13.500 Besucher

21.03.2022
Auf der physischen TCS 2022 war allen Unkenrufen zum Trotz viel los.

Die vom 9. bis 12. März gelaufene physische Messe Taipei Cycle Show (TCS) 2022 in Nangang ist laut Veranstalter Taitra »mit großem Erfolg« über die Bühne gegangen. Das virtuelle Pendant Taipei Cycle Cycle DigitalGo läuft wiederum wie berichtet noch einen ganzen Monat weiter. So können sich internationale Fachbesucher, die nicht in Nangang vor Ort waren, bis zum 8. April unter diesem Link über die neusten Fahrrad-Trends informieren.

Obwohl internationale Aussteller in diesem Jahr pandemiebedingt nicht die Möglichkeit hatten, die physische Messe persönlich zu besuchen, sind physische Veranstaltungen für Branchen-Fachleute nach wie vor ein wichtiger Ort, um wichtige Geschäftsinformationen über potenzielle Chancen auf dem globalen Markt auszutauschen und zu erwerben. Bemerkenswert ist, dass (Corona zum Trotz) viele der diesjährigen Besucher aus der Automobil- und IKT-Branche stammten - was darauf schließen lässt, dass die Integration von IKT in die Fahrradbranche ein kommender Trend sein wird. RadMarkt-Anmerkung: IKT steht für »Integrated Knowledge Translation« = Informations- und Kommunikations-Technologie.
64 Vor-Ort-Geschäftskontakte mit Besuchern aus Übersee
Laut Veranstalter zog die diesjährige physische Messe TCS an ihren vier Tagen rund 13.500 Besucher an. Das ist mit Blick auf die anhaltenden Corona-bedingten Einschränkungen, die den Besuch internationaler Besucher nahezu komplett ausbremsen, eine durchaus erfreuliche Zahl.
Natürlich setzte sich der Großteil der Besucher aus Einheimischen sowie in Taiwan arbeitenden Ausländern zusammen. Schließlich arbeitet und lebt mittlerweile eine nicht unbeträchtliche Zahl ausländischer Branchenteilnehmer auf Formosa.
Laut Taitra-Angaben wurden allerdings auch (Taiwans Corona-Quarantäne-Regelungen hin oder her) 64 Geschäftskontakte zwischen taiwanesischen Ausstellern und Einkäufern aus 20 Ländern geknüpft - »darunter Italien, Japan, Großbritannien, Litauen, Deutschland, Polen, Südafrika, Indonesien, Bulgarien, Spanien, Indien, Israel, Frankreich, Österreich, die Türkei und die Vereinigten Arabischen Emirate«.
Fahrrad-Tourismus-Branche goes TCS
Zu den diesjährigen Erstausstellern auf der TCS gehörte diesmal auch das taiwanesische Fremdenverkehrsamt. Dieses war mit ihrem »National Scenic Area Pavilion« vor Ort. Dabei warb es für 16 Fahrrad-Routen und Reisen in nahe gelegene Gebiete. Auch mit einem eigenen Stand erstmals vertreten: die japanische Region Ibaraki. Sie warb für ihre Tsukuba-Kasumigaura-Fahrradrunden-Route.
Forum lockt über 250 Zuhörer an
Zum Forum »Future of Sports Tech« waren Redner von MPS, Decathlon Taiwan, Swugo (einem Startup-Unternehmen aus den Niederlanden), der Weltverband der Sportindustrie (WFSGI), Taiwans Sportmedien Bij und Smart Motion (einem Unternehmen, das sich auf intelligente Erkennung spezialisiert hat) eingeladen. Sie teilten ihre Erkenntnisse über Innovationen aus den Perspektiven von Technologie, Anwendung und Produktdesign mit mehr als 250 Personen, die diese Vor-Ort-Veranstaltung besuchten.
Physische TCS 2023: Termin steht
Letztendlich teilte Taitra neben dem Hinweis auf die derzeit für alle Besucher dieser Welt noch bis 8. April laufenden Taipei Cycle DigitalGo mit, dass man in der zweiten Jahreshälfte eine internationale Pressekonferenz und ein Industrieforum organisiert, mit denen dann schon die Taipei Cycle Show 2023 beworben werden soll. Der Termin der physischen Messe steht auch schon fest. TCS 2023 soll vom TAIPEI 23. bis 25. März stattfinden.
Weitere TCS-Informationen unter www.taipeicycle.com.tw. Für die derzeit noch laufende virtuelle Veranstaltung gehen Sie bitte auf https://online.taipeicycle.com.tw/.

Text: Jo Beckendorff/TCS, Fotos: TCS

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten