Countdown für die erste Micromobility Expo digital läuft

21.08.2020
Kurz vor dem Start: die erste Micromobility Expo digital.

Am nächsten Donnerstag startet die erste Micromobility Expo im digitalen Format mit einem Mix aus Konferenzprogramm, Ausstellung und Networking-Angeboten. An zwei Tagen (27. und 28. August 2020) soll mit der Online-Messe eine Plattform geboten werden, um trotz der Corona-Krise den notwendigen Dialog für eine nachhaltige Verkehrswende in den Städten zu fördern.

Mehr als 40 internationale Experten aus Industrie und Politik werden über zukunftsorientierte sowie umwelt- und klimafreundliche Mobilitätskonzepte diskutieren. Fachleute sowie alle Interessierte können sich über die Webpage oder per App auf ihrem Smartphone einloggen und sind dann live in den Diskussionsrunden dabei. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenfrei.
Mit dem Thema »Mobilität der Zukunft« startet das Programm. In der Diskussionsrunde tauschen sich Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (per Videobotschaft), Belit Onay, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover und weitere Sprecher über Mikromobilität und Klimaschutz, Mobilitätsinfrastruktur sowie rechtliche Rahmenbedingungen aus.
Um Lösungen und Systeme zum Thema Multi-/Intermodalität, die das Miteinander von Mikromobilen wie E-Roller, E-Bikes und E-Cargo-Bikes jenseits der ersten und letzten Meile mit anderen Verkehrsmitteln harmonisieren, geht es in der Debatte mit Experten wie Dr. Susanne Leifheit, Volkswagen Nutzfahrzeuge und Frank Müller vom Bundesverband E Mobilität.
Als Highlight kündigt der Veranstalter Deutsche Messe AG den International Micromobility Round Table an. Dort setzen sich Experten aus Spanien, den Niederlanden, Dänemark, den USA und Deutschland über die Möglichkeiten und Herausforderungen für ein urbanes Europa auseinander.

Talk-Runden am zweiten Messetag

Für den zweiten Messetag stehen drei Talk-Runden auf dem Programm.
Logistik in den Städten sowie Perspektiven im ländlichen Raum können die Konferenzteilnehmer mit Experten wie Thomas Ludewig, Cargo E-Bike Volkswagen Nutzfahrzeuge, Martin Schmidt, Radlogistikverband und Carsten Hansen, Bundesverband Paket und Express diskutieren.
In der Talk-Runde Safety and Security können Sich die Teilnehmer über Sicherheit im Straßen- und Verkehrsraum informieren, bei der unter anderem Stefan Gerwens, ADAC und Dr. Michael Weyde, Europäischer Verband für Unfallforschung und Unfallanalyse aufeinandertreffen.
»Achtung Verkehrswende: Was kommt auf die Bürger- und Bürgerinnen zu?« - so lautet die Fragestellung für das abschließende Experten-Forum der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung. Teilnehmer sind unter anderem Swantje Michaelsen, Verkehrspolitische Sprecherin Bündnis 90/Die Grünen in der Region Hannover und Prof. Dr. Andreas Knie, Forschungsgruppe Digitale Mobilität und gesellschaftliche Differenzierung, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB).
Die Diskussionsrunden finden am Donnerstag, 27. August von 11 bis 15.45 Uhr statt. Am zweiten Veranstaltungstag tauschen sich die Experten von 10 bis 16.30 Uhr aus.

Digitale Ausstellung parallel

Keine Messe ohne Produktschau: Auch bei der Online-Messe werden Unternehmen ihre Produkte und Entwicklungen präsentieren – nur eben digital. Die Produkte können angeklickt werden, dahinter werden Videos und weitergehende Informationen verlinkt. Chats oder Videocalls ermöglichen die direkte Kontaktaufnahme mit den Unternehmen.

Programm und Registrierung

Weitere Informationen zum gesamten Veranstaltungsprogramm finden Sie hier.
Hier können Sie sich registrieren.

Grafik: Deutsch Messe AG
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten