Cowboy: dritte E-Bike-Generation mit umfangreichen App-Updates

15.06.2020
»Cowboy 3« in der Farbe Mineral Grey.

Am 4. Juni hat das E-Bike Start-up Cowboy die dritte Generation seines elektrischen Design-Bikes vorgestellt. »Cowboy 3« soll es laut Anbieter Radlern ermöglichen, »sich schon heute wie in der Stadt der Zukunft zu bewegen: schnell, sicher und unabhängig«. Damit das auch bestens klappt, setzen die Belgier zudem auf den bisher größten Update ihrer App. Das neue Modell ist ab sofort über www.cowboy.com erhältlich. Erste Bestellungen werden laut den Cowboy-Machern Ende Juli ausgeliefert.

Auf der Präsentation des neuen Modells am 4. Juni erklärte Cowboy-CEO Adrien Roose frohlockend: »In ganz Europa hatten wir einen enormen Erfolg mit unserem Vorgängermodell. Es macht unglaublich viel Freude, ein elektrisches Rad zu entwickeln, das moderne Pendler wirklich anspricht, da sie bestimmen, wie wir uns in Städten fortbewegen. Wir wussten immer, dass sich die Menschen nach neuen Wegen zum Pendeln umschauen, und jetzt, angesichts der zunehmenden Investitionen der Städte in die Fahrradinfrastruktur, sind wir begeistert, eine perfekte Mischung aus Komfort, Technologie und Unabhängigkeit bieten zu können.«
Zu den bereits bekannten Cowboy E-Bike-Features wie beispielsweise der herausnehmbaren Batterie und dem geringen Gewicht (16,9 Kilogramm) bietet die dritte Generation einige Hardware-Neuerungen. So wurde zum Beispiel ein neues Ein-Gang-Automatikgetriebe verbaut. Zudem kommt ein wartungsarmer Riemenantrieb zum Einsatz. Außerdem ist »Cowboy 3« in den Farben Absolute Black, Anthracite Grey und Mineral Grey zu haben.
Das App-Update beinhaltet gleich mehrere von der Community gewünschte Funktionen, die sowohl bestehenden als auch neuen Kunden zur Verfügung stehen. Unter anderem dabei: eine automatische Entsperrung des Rads, eine Diebstahlwarnung, eine Unfall-Erkennung sowie Hinweise zur Luftqualität. Die Diebstahl-Warnfunktion ist ab sofort integriert. Alle weiteren Features werden im Laufe des Sommers ausgerollt.
Ergänzend stellt Cowboy ein vollkommen neues Angebot vor: den mobilen Cowboy-Service. Das Angebot startet laut Anbieter »noch diesen Sommer in diversen Städten und bietet den Nutzern die Möglichkeit, online eine Reparatur zu buchen, die dann kostenlos am eigenen Wunschort von einem Spezialisten durchgeführt wird«. Das neue Cowboy-Mobil-Service-Programm beruht auf einem Netzwerk aus Fahrradspezialisten, die direkt zu den Cowboy-Kunden fahren, wo und wann immer eine Reparatur benötigt wird. Und: »Reparaturen im Rahmen der zweijährigen Garantie sind dabei komplett kostenlos.« Aktuell sei das Programm in 24 europäischen Städten aktiv.
Mehr über Direktanbieter Cowboy erfahren Sie unter https://de.cowboy.com.

Text: Jo Beckendorff/Cowboy, Fotos: Cowboy
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten