Croozer: neue Namen

08.11.2019
Farbenfroher Croozer-Stand auf der Eurobike

Alle Croozer-Anhänger bekommen ab 2020 neue Namen und erfahren Neuerungen. Eine der wichtigsten davon ist, dass alle Modelle schmaler werden. Der bisherige Kid Plus for 2 hatte eine Gesamtbreite von 90 Zentimeter. Der neue Zweisitzer (Vaaya und Keeke) ist nun nur noch 80 Zentimeter breit und passt somit viel besser durch enge Supermarktkassen, Türen und Aufzüge.

Der Einsitzer (Vaaya und Keeke) verringert sich in der Gesamtbreite von 76 auf 72 Zentimeter. Das gefederte Vaaya ist als Ein- und Zweisitzer in »Jungle Green« und »Graphit Blue« zu haben. Der Wagen ist hinten tailliert, birgt mehr Kofferraumvolumen und hat einen thermoregulierenden Climatex-Bezug aus Wolle-Polyamid-Gemisch im Sitz und Rücken sowie ein integriertes Schiebe-Sensorlicht (Preis: 1-/2-Sitzer: 899/999 Euro).
Das gefederte Keeke ersetzt das ungefederte Kid for one/two. Babysitze, die Sitzstütze und Sonnenverdeck kommen in neuem Design. Es gibt mehr Auswahl und eine individuellere Gestaltung. UVP: ab 699 Euro.
Aus den Dog-Modellen wird Peppa (Größe L), Jokke (XL) und Bruuno (XXL). Der Bezug des herausnehmbaren Hundebetts ist leicht abzuziehen und zu waschen. Der Einstieg wurde tiefer gelegt, was für Hunde mit Hüftproblemen vorteilhaft ist. Durch das Teleskopgestänge sind die Hundeanhänger faltbar. UVP: ab 699 Euro.
www.croozer.com
Text/Foto: Astrid Johann


 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten