Cycle Wash bietet erstmals Wash Points für Self-Service an

25.06.2020

Waschanlagen für Autos haben sich schon lange etabliert. Seit Kurzem bietet der Kölner Hersteller Cycle Wash – Teil der CW Cleaning Solutions GmbH - die ersten Cycle Wash Points als Self-Service-Waschstationen an. Für die Fahrrad-Waschanlagen wird ebenfalls ein Franchise-Modell angeboten.

Als »gründliche und umweltschonende Alternative zur eigenhändigen sowie vollkommen sicheren und kontaktlosen Reinigung« sind jetzt in Köln zwei Cycle Wash Points zu finden: in der Lohsestraße 10 und in der Oskar-Jäger Straße 145. Eine Radwäsche dauert drei bis fünf Minuten und kostet zehn Euro. In den Cycle Wash Waschanlagen können Fahrräder mit und ohne Motor gereinigt werden.
Das mobile und in der Größe skalierbare Fahrrad-Waschsystem mit patentierten Waschanlagen und Reinigungsmitteln zielt nicht nur auf den Fahrradbesitzer, der seinem Rad die notwendige Pflege zukommen lassen will, sondern auch auf gewerbliche Kunden. Als Zielgruppen haben die Kölner Fahrradgeschäfte und -Werkstätten im Auge, aber auch für Tankstellen oder Hotels biete sich die Möglichkeit, ihr Service-Angebot zu erweitern und Kundenbindung zu fördern. So sind die Produkte auch auf Kauf-, Miet-, Leasing-, Pay-by-Use-, oder Franchise-Basis verfügbar. Dabei können Franchisenehmer je nach Anforderungen zwischen der Basis-Variante Cycle Wash Point 20, dem Cycle Wash Point 40 und der Premium-Ausführung Cycle Wash Point 40+ wählen. Im entsprechenden Franchise-Vertrag enthalten sind unter anderem Produktschulungen, Branding, Wartung und Austausch von Verschleißteilen, Dichtungen und allgemeine Inspektion, Marketing Support.
Fotos: Cycle Wash

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten