Decathlon feiert allererste Store-Eröffnung in Irland

12.06.2020
Wird morgen eröffnet: die erste Decathlon-Filiale in Irland.

Morgen (Samstag, 13. Juni) eröffnet der gerade besonders in Deutschland stark expandierende Sportfilialist-Marktführer Decathlon im Norden von Dublin (in Ballymun) seinen allerersten Irland-Store. Dieser lang geplante Store ist die erste von voraussichtlich alles in allem neun Filialen, die die Franzosen jetzt Schritt für Schritt auf der grünen Insel eröffnen wollen.

Mit der ersten Decathlon-Filiale in Irland sind die auch bestens im Fahrrad-Geschäft aufgestellten Franzosen in weltweit 71 Ländern auf allen fünf Kontinenten vertreten – und machen somit laut eigenen Angaben »den technischen und dennoch erschwinglichen Sport für viele zugänglich«.
Immer wieder gab es in den letzten zehn Jahren Gerüchte, dass Decathlon in Irland nach erfolgreichen Online-Verkäufen – im Jahr 2018 soll Decathlon Sports Ireland Ltd. bereits summa sumarum einen Umsatz von 1,1 Milliarden Euro erzielt haben – mit stationären Filialen auf der grünen Insel loslegen wird. Zwischendurch wurden auch immer wieder ausgearbeitete Pläne storniert (Stichwort Finanzkrise und Rezession). Jetzt scheint man aber einen stimmigen Plan zur Eroberung des (mittlerweile wieder gut dastehenden) irischen Markts in petto zu haben. Fakt ist, dass laut Decathlon-Irland 43 Prozent der irischen Bevölkerung regelmäßig Sport treiben - und mittlerweile auch wieder genügend Geld für Investitionen in Sport und Freizeit zu tätigen. 
Die erste Irland-Filiale von Decathlon in Ballymun befindet sich im Baile Muna-Geschäftsdistrict gleich neben einer Ikea-Filiale. Zu dem 4.000 Quadratmeter große, Store gehört auch ein 1.500 Quadratmeter Erlebnis- bzw. Sportzone, die Jedermann/-frau nutzen kann. Hintergrund: Decathlon-Kunden können die Produkte (bei denen handelt es sich fast zu 100 Prozent um Decathlon-Eigenmarken) 72 Stunden kostenlos testen.
Worauf Decathlon Sports Ireland besonders stolz ist: die erste Ladenfiliale wird dank BREEAM-Zertifizierung als ökologischer Betrieb bezeichnet (BREEAM steht für »Building Research Establishment Environmental Assessment Methodology« und ist ein ursprünglich aus Großbritannien stammendes Nachhaltigkeits-Bewertungssystem für Gebäude). Um diese Zertifizierung zu erhalten, wurden auf dem Filialdach Sonnenkollektoren installiert. Sie stemmen 20 Prozent des gesamten Laden-Energieverbrauchs. Zudem wurden zehn (Auto-)Parkplätze mit E-Ladestationen versehen sowie an der Außenfassade eine Pflanzenwand angebracht. Außerdem verzichtet man im ebenfalls grünen Laden-Restaurant auf jegliche Wasser-Plastikflaschen.
Mehr Info zu Decathlon Irland unter www.linkedin.com/company/decathlon-ireland/.

Text: Jo Beckendorff, Fotos: Decathlon Sports Ireland

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten