Decathlon vergrößert sich in Leuna-Güntherdorf – Fokus Fahrrad

27.05.2020
Zieht am 12. Juni um: Decathlon in Leuna-Günthersdorf.

Diesmal ausnahmsweise keine Filial-Neueröffnungs-, sondern nur eine Filial-Umzugs-Meldung in größere Räumlichkeiten: nachdem Sportfilialist Decathlon im August 2019 eine 1.500 Quadratmeter große Filiale im Einkaufszentrum Nova in Leuna-Günthersdorf (circa 15 Kilometer westlich von Leipzig) bereits eröffnet hatte, zieht das Sportunternehmen jetzt am 12. Juni in neue Räumlichkeiten.

Die neue Filiale ist mit ihren 3.455 Quadratmetern mehr als doppelt so groß wie die bisherige. Am neuen Standort werden 45 Mitarbeiter beschäftigt. Alle Mitarbeiter der bisherigen (kleineren) Filiale werden übernommen. Filialleiter ist und bleibt Daniel Rudolph. Mit der größeren, neuen Filiale in Leuna-Güntherdorf ist Decathlon-Deutschland im Großraum Leipzig an drei Standorten bestens vertreten.
Die größere Fläche ermöglicht es dem auch Fahrradprodukte verkaufenden Sportfilialisten, ein noch breiteres Sortiment zu präsentieren. Dabei wird in der neuen Leuna-Filiale ein besonderer Schwerpunkt auf Fahrrad, Berg- und Wassersport gesetzt. Alle Produkte können direkt vor Ort auf eigens eingerichteten Testzonen persönlich getestet werden.
»Im vergangenen Jahr haben wir die Kunden des Einkaufszentrums Nova gut kennen gelernt. Durch unsere größere Verkaufsflächen haben wir nun die Möglichkeit, ihre Bedürfnisse noch besser zu bedienen«, freut sich Filialleiter Rudolph.
Letztendlich noch der Hinweis, dass der Umbau sowie die Eröffnung der neuen Leuna- Günthersdorf-Filiale am 12. Juni und mit Blick auf den Corona-Virus Coronavirus unter besonderen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen stattfinden wird: »Über alle Prozesse hinweg wurde auf eine korrekte Umsetzung der gesetzlichen Sicherheitsvorgaben geachtet.«
Übrigens: am 25. Juni eröffnet Decathlon-Deutschland seine bundesweit 82. Filiale in Fulda. Mehr dazu in einer separaten Meldung.

Text: Jo Beckendorff/Decathlon, Foto: Decathlon
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten