Dema Bicycles vor allem wegen FSA und Novatec auf der Bike Brno

16.10.2012

Vor zwei Jahren war der slowakische Produzent und Importeur Dema Bicycles letztmals als Aussteller auf der Bike Brno. In diesem Jahr war er zurück. Allerdings weniger mit dem Fokus auf seine eigenen Kompletträder, sondern vor allem wegen seiner Importmarken FSA und Novatec...

„Beide Marken repräsentieren wir nicht nur in der Slowakei, sondern auch in Tschechien“, erklärte Produkt-Manager Andrej Kristinak (rechts). Man habe noch viele andere Marken im Verkaufskoffer, die man allerdings ausschließlich in der Slowakei repräsentiere. Hier auf der Bike Brno gehe es hauptsächlich um FSA und Novatec.
Was die Firma allerdings nicht davon abhielt, in Brno sechs seiner insgesamt 100 Dema-Bicycles-Modelle auszustellen. Und da derzeit 29er sehr angesagt sind, hatte man laut dem Chef der Produktabteilung Igor Stepanovsky (links) ausschließlich 29er am Bike-Brno-Stand.
Neben seiner Eigenmarke Dema produziert der slowakische Produzent über den im letzten Jahr zusammen mit Planet Bicycles aus Taiwan gegründeten (Produktions-)Joint-Venture Bike Planet s.r.o. auch noch für einige andere Bikeanbieter.
Bike Planet kann derzeit monatlich bis an die 3.000 Einheiten montieren. Bis 2015 will man die Kapazität unter dem Mantra „closer to the market production“ auf 100.000 Einheiten pro Jahr hochfahren.

- Text/Foto: Jo Beckendorff -

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten