Aus Derby Cycle wird Kalkhoff

07.05.2021
Alles neu und unter dem Markennamen Kalkhoff in Cloppenburg.

Der zur Pon Bike Group (PBG) gehörende deutsche Fahrradhersteller Derby Cycle wird künftig unter dem Markennamen Kalkhoff weiterradeln. Zudem wird der historische Kalkhoff-Standort Cloppenburg komplett umgekrempelt.

Mit diesem Schritt wollen die Cloppenburger eigenen Angaben zufolge »an die traditionsreiche 100-jährige Kalkhoff-Geschichte anknüpfen«. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt baut der deutsche Bikeanbieter eine neue Zentrale mit modernsten Produktionsstätten und Büros, aber auch mit einer eigenen Kalkhoff-Markenwelt im Landkreis Cloppenburg. Die dortige Neuausrichtung soll dazu beitragen, die starke Marke Kalkhoff mit ihrer mehr als 100-jährigen Geschichte und Ursprung in Cloppenburg mit einer zukunftsfähigen Aufstellung der Kernmarken zu verbinden. Ziel ist es, die Markenidentität im Handel und gegenüber Kunden weiter zu stärken.
»Ab 2022 wird das neue Werk in Betrieb gehen und eine der modernsten E-Bike Produktionsstätten in Europa sein. Im Werk werden hochwertige E-Bikes für Kalkhoff, aber auch für Focus und Raleigh hergestellt«, heißt es aus der Firmenzentrale.
Zwei Markengesellschaften
Um Marktpotenziale besser zu erschließen, will man zugleich die zum Unternehmen gehörenden Kernmarken Kalkhoff, Focus und Raleigh gegenüber dem Markt und den Kunden stärker in den Vordergrund stellen. So wird es anstelle von Derby Cycle eigene Markengesellschaften für Kalkhoff und Focus geben.
So wird es zukünftig auch zwei Standorte geben: das Herz der Performance-Marke Focus wird weiterhin in Stuttgart schlagen. Cloppenburg wird indes Heimat von Kalkhoff und Raleigh bleiben. Raleigh wird als etablierte Lizenzmarke für die DACH-Region unter der Führung von Kalkhoff weitergeführt. 

Test: Jo Beckendorff/Derby/Kalkhoff, Fotos: Derby/Kalkhoff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten