Derby Cycle zieht positives Fazit seiner Order Days 2020

11.09.2020
Erfolgreich trotz erschwerter Bedingungen: Derby Cycle Order Days.

Wie alle anderen Anbieter auch hat Derby Cycle seine diesjährigen Order Days corona-bedingt unter hohen Sicherheitsmaßnahmen durchführen müssen. Das Ergebnis der Erstpräsentation seiner neuen Kalkhoff-, Focus- und Raleigh-Markenmodelle 2021 für den Fachhandel ist laut den Clopppenburgern sehr zufriedenstellend ausgefallen.

Was aber auch auffiel (aber seitens Derby Cycle nicht offiziell kommuniziert wurde): das Fehlen der Kalkhoff-, Focus- und Raleigh-Schwestermarke Univega. Nachgehakt bei den Cloppenburgern heißt es, dass es für die Saison 2021 keine Modelle unter diesem Markenname geben wird - und dieser zur Zeit ruht (sich aber weiterhin in Hände von Derby Cycle befindet). Demnach wird die Marke wohlgemerkt nicht eingestellt, sondern ruht. Was damit künftig geschehen wird (und ob unter oder neben dem Derby-Dach), ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt wohl noch offen.
Aber zurück zu den Order Days. »Wir sind sehr froh, dass wir unter hohen Sicherheitsmaßnahmen doch Live-Ausstellungen durchführen konnten, um dem Fachhandel in persönlichen Gesprächen unsere Räder live zu zeigen. Das wurde auch dankbar angenommen. Natürlich sind die Zeitfenster relativ kurz gewesen, deshalb bieten wir von Kalkhoff, aber auch Focus und Raleigh, in einem speziellen Online-Portal zusätzlich Videos aus dem Produkt- und Brandmanagement an sowie ausführliche Informationen und Produkt- und Imagebilder aus mehreren Perspektiven«, erklärt Kalkhoff Brand Director Lisa Schouten.
RideOn-Alternative Order Days
So fiel das Format der Order Days 2020 statt der großen Messe »RideOn« mit verschiedenen Komponenten-Herstellern und Familienprogramm auch kleiner aus als die üblichen jährlichen Events. An jeweils zehn Tagen konnten Fachhändler die Ausstellungen in Ulm (die von 31. Juli bis 9. August lief) und Cloppenburg (lief vom 16. bis 31. August) in Zeitfenstern von 2,5 Stunden besuchen sowie die neuen Räder anschließend testen. Somit nahmen diesmal auch nur 291 Personen in Ulm und 500 Personen in Cloppenburg an den diesjährigen Händlertagen teil.
Kalkhoff-Neuheiten
Zu den 2021er-Highlights von Kalkhoff gehört das neue »Plus+Konzept« der E-Trekkingräder Entice, Endeavour und Image im 5er-Level, mit dem z.B. schwere Packtaschen, Kinderwagen oder Anhänger transportiert werden können. Statt der regulären 130 Kilogramm sind diese E-Bikes (5 Plus+ Level) jetzt auf ein zulässiges Gesamtgewicht von bis zu 170 Kilogramm ausgerichtet. Dazu erweitert Kalkhoff den sogenannten SUV-Bereich: angelehnt an den anhaltenden SUV-Trend im Automotive-Bereich erhalten alle Entice 3-Modelle in der kommenden Saison serienmäßig robuste »SmartSam«-Reifen für vollen Griff, eine starke Optik und noch mehr (Offroad-)Fahrspaß.
Focus-Neuheiten
Die sportive Derby-Marke Focus hat das Portfolio hingegen mit den neuen Highlights »SAM2« und »JAM2« geschärft. Das »JAM2 6.9« wird mit Bosch CX-Antrieb, eigens entwickeltem C.I.S.-Vorbau (steht für »Cockpit Integration Solution«) und einer Fox »36 Rhythm« angeboten. Das »JAM2 9.9 Drifter« wird es hingegen ebenfalls mit dem neuen Shimano »EP8«-Motor geben. Für Enduro- und Downhill-Fans bietet die Marke das »SAM2« sogar mit 170 Millimeter Federweg, 29 Zoll-Laufrädern und Bosch Performance CX-Motor an. Der C.I.S.-Vorbau sorgt laut Derby Cycle »für eine aufgeräumte Optik und beste Schaltperformance«.
Raleigh-Neuheiten
Die Marke Raleigh erweitert ihr Sortiment um SUV- und Urban-E-Bikes: Mit der »Dundee«-Familie gehören nun auch SUV-E-Bikes zu dem Programm der traditionellen britischen Marke, die mit dem Bosch-Performance-Line-CX-Motor ausgestattet sind. Die Bosch-Power-Tube-Batterie ist voll in den Rahmen integriert, fügt sich elegant ins Design ein und ist komfortabel entnehmbar. Dazu kommen Shimanos »XT« 12-Gang-Schaltung und die hydraulischen Scheibenbremsen »MT501«.
Im urbanen E-Bike-Segment surrt Raleigh mit den neuen »Liverpool«-Modellen mit Bosch »Performance Line«-Motor los. Optisch fallen sie mit abgestimmtem Farbdesign von Reifen, Sattel und Lenkergriffen auf. Durch die direkt eingebaute Luft-Federung der Ballonreifen rollt Raleighs »Liverpool Premium« auch leicht und komfortabel durch die City.
Mehr zu den Derby Cycle Order Days 2020 in einer der kommenden RadMarkt-Ausgaben.

Text: Jo Beckendorff, Fotos: Derby Cycle

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten