Derby-Mutter Pon schluckt weitere Fahrradmarke

02.11.2012

Die holländische Pon Holdings weitet ihre Fahrrad-Aktivitäten aus. Wie das Unternehmen Ende Oktober bekannt gab, wird es nach Gazelle, Derby Group und Cervélo nun auch die traditionelle Holland-Radmarke Union (D-Importeur: Hermann Hartje KG) von Dutch Bicycle Group (DBG) übernehmen. DBGmit Niederlassungen in Holland, Taiwan und China im internationalen Fahrradmarkt vertreten - hatte den 1904 gegründeten Anbieter aus Schiedam 2005 übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart...

Laut Pressemitteilung bleibt DBG als Partner an Bord. Pon werde allerdings die traditionelle Marke sowohl „in den Niederlanden als auch in anderen nordwestlichen Ländern Europas“ vermarkten. Heißt auch: Mit Pons Hilfe will man weiter in Europa wachsen. Bisher konzentrierte sich Union – in Holland eine der bekanntesten führenden Fahrradmarken - vor allem auf den heimischen Markt. Das Exportgeschäft rollte bisher nur in einige Nationen wie Belgien, Deutschland und England. Seit 2011 rollt auch ein Union-(Hollandrad-)Klassiker als Test in die USA.
Wie Pon Holdings etwaige Überschneidungen mit Gazelle – eine andere traditionelle Hollandrad-Marke in ihren Händenverhindert oder eventuell auch bewusst zulässt, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall stärkt der international im (Automotive-)Dienstleistungs- und Handelssektor aktive Marktteilnehmer, der zu den größten holländischen Familienunternehmen gehört, mit der Union-Übernahme seine Aktivitäten im Bereich Alltagsrad. Im Automotive-Sektor macht Pon unter anderen Geschäfte mit Größen wie Caterpillar, Continental, MAN und Volkswagen Group.
Die in Almere ansässige Holding ist erst im Juni 2011 in das Fahrradgeschäft eingestiegen. Damals hatte man sich dem internationalen Fahrradmarkt mit der Übernahme von Union-Mitbewerber Gazelle erstmals vorgestellt.
In Deutschland wird die Hollandrad-Marke Union seit 2007 exklusiv von Hartje vertrieben. Die dort auf Lager befindlichen Modelle 2012 würden noch abverkauft, so die Information aus Hoya, danach werde die Marke dann auslaufen.


Text: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten