Deutscher Fahrradpreis 2021: Einreichungen bis 10. März möglich

08.10.2020
Deutscher Fahrradpreis 2021.

Seit dem Jahr 2000 initiieren das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreis in Nordrhein-Westfalen (AGFS) mit Unterstützung des Zweirad-Industrie-Verbands (ZIV) und des Verbund Service und Fahrrad (VSF) den Foto- und Fahrradkultur-Wettbewerb »Der Deutsche Fahrradpreis – best for bike«. Nun ist es wieder so weit: die Organisatoren rufen zur nächsten Runde.

Ab sofort haben Hobby- und Amateurfotografen, Filmer, Musiker, Dichter, Künstler und alle anderen Interessierten bis zum 10. März 2021 die Möglichkeit, am Foto- und Fahrradkulturwettbewerb 2021 teilzunehmen. Diesmal sind kreative Beiträge zum Motto »Aus Liebe zum Rad« gefragt.
Laut den Organisatoren kann jeder Teilnehmer bis zu drei Fotos und drei Fahrradkultur-Beiträge einreichen. Diese sollten bis zum besagten 10. März 2021 unter www.der-deutsche-fahrradpreis.de hochgeladen werden. Dort finden Interessierte auch die genauen Teilnahmevoraussetzungen. Anschließend geht es weiter wie in den Vorjahren auch: eine Fachjury wählt die jeweils drei kreativsten Einreichungen aus.
Die Gewinner werden am 27. April 2021 nach Hamburg eingeladen und auf dem dortigen Nationalen Fahrradkongress ausgezeichnet. Die Preise für die Gewinner werden vom VSF und ZIV gestiftet. Dazu zählen Radreisen in Hamburg, ein E-Bike oder Fahrradzubehör. Nähere Informationen auf der oben genannten Homepage des Fahrradpreises.

Text: Jo Beckendorff/Deutscher Fahrradpreis)
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten