Deutscher Mountainbike-Tourismuskongress lädt 2019 nach Bad Orb

18.01.2019
Deutscher Mountanbike-Tourismuskongress.

Der mittlerweile fünfte deutsche Mountainbike-Tourismuskongress steht 2019 unter dem Motto »Flow«. Er wird seine Pforten vom 7. bis 9. Mai in Bad Orb im Spessart öffnen.

Das Thema »Flow« wird auf dem Kongress in allen Facetten beleuchtet - »als dieser einzigartige Zustand beim Biken, bei dem man vollkommen mit seinem Handeln verschmilzt«. Gleichzeitig wird die Theorie und Praxis herausragender Qualität beleuchtet, die Gäste begeistert.
»’Flow’ verstehen viele als den Kern des Mountainbikens. Was im Tourismus alles dafür nötig ist, damit der einzelne Gast seinen ‚Flow’ findet – darum geht es uns beim mittlerweile schon fünften deutschen Mountainbike Tourismuskongress«, erklärt Tilman Sobek in seiner Rolle als Mitglied des Vorstands des Mountainbike Tourismusforums Deutschland e. V. die Zielsetzung.
Dazu werden gängige – unter Mountainbikern und anderen Naturnutzern – diskutierte Annahmen zum Mountainbiken pointiert in Thesenform formuliert und die dazu vorliegende Studienlage zusammengefasst.
Konkret zeigen sich sechs Erkenntnisse:
1. Alle Wege haben Folgen.
2. Tiere nehmen Freizeitnutzer zum Teil überraschend spät wahr.
3. Auch eine vergleichbar kurze Störung hat Folgen.
4. Wildtiere haben jahreszeitlich kaum mehr Rückzugszeiten.
5. Mountainbiken ist ein wegegebundener Sport.
6. Mountainbiker und Wanderer haben ähnliche Motivlagen und Anforderungen an den Freizeit- und Naturraum.
Dazu Stephan Grapentin, der auch einer der Autoren der Forschungsstudie »Wie Boden, Flora und Fauna auf Mountainbiker reagieren – ein Überblick zum Stand« ist: »Unsere Untersuchung zeigt grundsätzlich noch viel Forschungsbedarf zu den Umwelt-Auswirkungen des Natursports. Gerade gegenüber dem Mountainbiken berichten viele Akteure von mehr Vorbehalten im Vergleich zu anderen beliebten Natursportarten. Diese lassen sich in Bezug auf diesen wegegebundenen Freizeitsport anhand des aktuellen Forschungsstandes nicht begründen.« Die vollständige Untersuchung kann übrigens unter http://mtd.bike/forschungsstand-mountainbiken-natursport-umweltauswirkungen kostenlos heruntergeladen werden.
Zum diesjährigen Mountanbike-Tourismuskongress-Standort Orb im Spessart erklärt der Geschäftsführer Spessart Tourismus und Marketing GmbH Bernhard Mosbacher: »Wir freuen uns darauf, den fünften deutschen Mountainbike-Tourismuskongress im Spessart zu haben und erhoffen uns starke Impulse für unsere eigene MTB-Entwicklung davon.«
Alle Informationen zum deutschen Mountanbike-Tourismuskongress 2019 auf http://www.kongress.bike.

Text: Jo Beckendorff/Deutscher Mountanbike-Tourismuskongress, Fotos: Deutscher Mountanbike-Tourismuskongress

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten