Dirk Janz meldet sich mit Yakima in der Branche zurück

11.08.2020
Dirk Janz.

Im ersten Quartal des Jahres wurde bekannt, dass sich Bike Action Fahrradhandelsgesellschaft mbH-Gründer und -Geschäftsführer Dirk Janz »im Zuge eines Generationenwechsels bei Bike Action für die Neuordnung seiner Aktivitäten entschieden hat und zum März 2020 aus der Geschäftsleitung ausscheidet«. Jetzt wurde bekannt, wo Janz künftig noch einmal innerhalb der Branche angreifen wird: zusammen mit dem europäischen Vertriebszentrum Phobos S.r.o. lenkt er jetzt den Aufbau der US-Auto-Trägermarke Yakima und den Vertrieb in Deutschland und Österreich.

Mit Bike Action war Branchenkenner Dirk Janz 32 Jahre lang das Gesicht von Marken wie Rocky Mountain in Deutschland. 1998 hatte der gelernte KFZ-Meister das Vertriebsunternehmen Bike Action gegründet. Die baute bis dato in Europa unbekannte Premiummarken wie Rocky Mountain, Syncros und Race Face erfolgreich in Deutschland und Österreich auf. Später gesellte sich auch noch Bike Action-Landsmann Evoc als Vertriebsmarke dazu.
Jetzt also Yakima. Beim Partner Phobos – einem tschechischen Unternehmen, das unter der Eigenmarke AutoHaus eine breite Palette von (Elektro-)Teilen und Zubehör anbietet, soll Dirk Janz seine Fahrrad-Branchen-Kontakte einbringen sowie den Vertrieb der US-Marke in Deutschland und Österreich aufbauen.
Yakima ist einer der zwei weltweit bekanntesten Hersteller von intelligenten Auto-Trägersystemen für Outdoor-Sportgeräte (Fahrrad,
Mountainbike, E-Bike, Ski, Snowboard, Kajak, Surfboards, SUP etc.). Eigenen Angaben zufolge bietet es »für nahezu alle Outdoor-Aktivitäten das passende Trägersystem und Produkt an«.
Mehr Info zur Marke unter https://explore.yakima.com/about.
Dirk Janz selbst ist unter e-mail [email protected] zu erreichen.

Text/Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten