DSV-Athleten setzen auch im Sommer auf Löffler

27.05.2019
Das DSV-Team von P. Schlickenrieder (vorne) im Löffler-Bikedress.

Da der österreichische Funktionsbekleider in seiner Heimat Ried im Innkreis vor Ort nicht nur tolle Funktionsunterwäsche und Langlauf-, sondern auch Bikewear produziert, hat sich unter anderem auch bei den jeweiligen Athleten des Deutschen Skiverbandes (DSV) herumgesprochen. Folge: »Alle nordischen Athleten und Trainer des Deutschen Skiverbands tragen auch im Sommer Löffler«. Die neu entwickelte Bikewear wurde im Rahmen der DSV-Sommereinkleidung am 16. und 17. Mai in Karlsfeld an die Sportler übergeben.

Schon seit 1990 sind Löffler und der DSV ein starkes Team. Neben DSV und Nordic Paraski Team Deutschland wird auch der ÖSV Nordisch seit vielen Jahren von Löffler ausgestattet. Dazu Löffler-Geschäftsführer Otto Leodolter: »Wir kooperieren mit starken Partnern, um mit jeder Kollektion besser zu werden. Ich bin überzeugt, die Löffler-Bekleidung unterstützt die Athleten bei der Erreichung ihrer sportlichen Ziele.«
Die neu entwickelte Löffle-Bikewear wurde den DSV-Athleten und -Trainern bei MAN in Karlsfeld überreicht. MAN ist Sponsor der DSV Wachs-Trucks.
Das Bekleidungspaket umfasst Löffler-Radjacken, -Trikots und -Hosen im DSV Design sowie dazu passende Ärm- und Beinlinge. „Mit der Löffler-Radbekleidung sind wir perfekt ausgestattet, um in das neue Trainingsjahr zu starten«, erklärt der nordische DSV-Cheftrainer Peter Schlickenrieder, »dank der Löffler-Funktionsmaterialien kommen wir nicht nur schnell, sondern auch gesund an unser Ziel. Ein deutlicher Schritt vorwärts Richtung Nordische WM Oberstorf 2021“.
Direkt nach der Einkleidung starteten knapp 40 DSV-Langläufer mit dem Bike zum Auftaktlehrgang nach Leipzig. Dabei legten sie in nur 2,5 Tagen eine Strecke von 480 Kilometern zurück. »Somit ist der Grundstein für das Sommertraining der DSV-Stars gelegt und die Athleten können ab sofort in die Pedale treten«, heißt es aus der DSV-Zentrale.
Insgesamt wurden rund 1.300 Bike-Artikel für den  DSV hergestellt. Dabei erfolgten von der Stoffproduktion bis zur Endkontrolle alle Produktionsschritte im oberösterreichischen Ried im Innkreis.

Text: Jo Beckendorff/Löffler, Foto: Löffler
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten