E-Bike-Anbieter Technibike stellt neuen Geschäftsführer vor

18.02.2020
Christian Koll-Schwarze.

Seit knapp drei Jahren mischt die Technibike GmbH - ein Schwesterunternehmen von Technisat, einem führenden deutschen Hersteller für Digital-Empfänger und -Fernseher – mit ihren E- Bikes auf dem deutschen Fahrradmarkt mit. Seit Februar wird der Bikeanbieter aus Daun in der Eifel von einem neuen Geschäftsführer gelenkt.

Mit Branchenkenner Christian Koll-Schwarze hat Technibike einen Mann mit nahezu 20 Jahren Berufserfahrung an Bord. Er kommt von Pexco GmbH (Marken Husqvarna Bicycles und R Raymon), wo er als Leiter des Vertriebs und Projektmanager für die Bereiche Controlling, Supply Chain und Prozessimplementierung verantwortlich war. Seine Branchenkarriere begonnen hatte Koll-Schwarze einst als Außendienst-Mitarbeiter beim italienischen Fahrradhersteller Bianchi. Danach wechselte er zu Magura, wo er für die Vertriebsleitung und den Bereich Business Development zuständig war.
»Branchenkompetenz gepaart mit den hervorragenden Rahmenbedingungen bieten Technibike nun sehr gute Chancen, gemeinsam mit Christian Koll-Schwarze durchzustarten und das Unternehmen auf Erfolgsspur zu bringen«, heißt es aus der Firmenzentrale in Daun.
Während sich der Firmensitz in der Eifel befindet, ist der Produktionsstandort in Staßfurt (40 Kilometer südlich von Magdeburg) zu Hause. Das aktuelle Technibike-Sortiment umfasst E-City-, E-Trekking- und E-Mountainbikes. Außerdem besitzt TechniBike die exklusiven Rechte an Entwicklung, Produktion und weltweiten Vertrieb der Cooper E-Bikes.

Text: Jo Beckendorff/Technibike, Foto: Technibike

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten